Die mobile Gewerbeschau „Hoya macht mobil“ fällt erneut wegen der Corona-Pandemie aus. Foto: Harke-Archiv

Die mobile Gewerbeschau „Hoya macht mobil“ fällt erneut wegen der Corona-Pandemie aus. Foto: Harke-Archiv

Hoya 30.03.2021 Von Die Harke

Mobile Gewerbeschau fällt erneut aus

„Grafschaft Hoya ist mobil“: Alternative Radtouren-Vorschläge sind derzeit in Arbeit

Die Corona-Pandemie stoppt auch vor traditionellen Veranstaltungen nicht. In 1999 wurde zum ersten Mal die mobile Gewerbeschau „Grafschaft Hoya ist mobil!“, auch bekannt als Fahrradrallye, durchgeführt. Bedingt durch das Pandemiegeschehen fand 2019 die 21. und vorerst letzte Veranstaltung statt.

„Himmelfahrt und die mobile Gewerbeschau sind unzertrennlich. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist diese Veranstaltung und Himmelfahrt als Ausflug für die ganze Familie gesetzt. Die Samtgemeinde bedauert, dass auch in diesem Jahr die Veranstaltung abgesagt werden muss“, erklärt Detlef Meyer, Samtgemeindebürgermeister.

Regulär beginnen die aufwendigen Planungen im November des Vorjahres. Es werden Unternehmen angefragt, die als Stationen teilnehmen möchten. Die verkehrliche Situation wird analysiert, um eine sichere Streckenführung bieten zu können. Viele Anträge müssen gestellt werden. Durch die Pandemie ist mittlerweile ein aufwendiges Hygienekonzept vorzulegen: „Auch wenn die mobile Gewerbeschau unter freiem Himmel stattfindet, kommen an Start/Ziel und an den Stationen viele Teilnehmer zusammen, in den vergangenen Jahren nahmen rund 2000 Personen teil. Bei einer Anzahl von zehn bis zwölf Stationen ist ein Hygienekonzept nicht umsetzbar bzw. zu kontrollieren“ so York Schmelter.

Die Samtgemeinde Grafschaft Hoya möchte die Tradition jedoch hochhalten. Die Stabsstelle „Wirtschaft und Tourismus“ wird zeitnah Alternativen für Radtouren in der Samtgemeinde aufzeigen. Diese Touren können corona-konform in kleinen Gruppen erkundet werden.

Zum Artikel

Erstellt:
30. März 2021, 09:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.