Uchte 05.02.2019 Von Die Harke

Mobiles Kino im Uchter Bürgerhaus

Zu zwei Filmvorführungen in gemütlicher At-mosphäre lädt der Bürger- und Kulturverein Uchte für Samstag, 16. Februar, ins Bürgerhaus nach Uchte ein. Um 16 Uhr ist das junge Publikum angesprochen mit „Die kleine Hexe“, der Verfilmung des weltberühmten Klassikers von Otfried Preußler. Mit gerade einmal 127 Jahren ist die kleine Hexe (Karoline Herfurth) noch viel zu jung, um zur Walpurgisnacht auf dem Blocksberg eingeladen zu werden. Trotzdem schleicht sie sich mit ihrem sprechenden Raben (Stimme: Axel Prahl) heimlich auf das Fest und wird dabei erwischt. Der Film unter der Regie von Michael Schaerer, (Deutschland 2018) ist ohne Altersbeschränkung.

Um 20 Uhr folgt „Der 100-Jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Darin regelt der 99-jährige Junggeselle Allan Karlsson (Komiker Robert Gustafsson) die Dinge gerne auf seine Weise, vornehmlich mit Sprengstoff. Weil er einen Fuchs in die Luft jagt, der seinen Kater totgebissen hat, muss der Greis ins Altenheim.

Die erfolgreiche Bestseller-Verfilmung bürstet die Weltgeschichte höchst amüsant gegen den Strich. Ab zwölf Jahre, Regie: Felix Herngren, Schweden 2013.

Karten im Vorverkauf gibt es bis zum 12. Februar für drei Euro (16 Uhr) und fünf Euro (20 Uhr) in Uchte bei Buch-Brinkmann sowie online unter www.buk-uchte.de. Restkarten vor Beginn im Bürgerhaus.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.