Die VHS-Dozentinnen Marie-Luise Prinzhorn (links) und Adina Sternemann bekamen Blumen bei den 25. Klöppeltagen in der alten Schule in Brokeloh. VHS Nienburg

Die VHS-Dozentinnen Marie-Luise Prinzhorn (links) und Adina Sternemann bekamen Blumen bei den 25. Klöppeltagen in der alten Schule in Brokeloh. VHS Nienburg

Brokeloh 17.05.2018 Von Die Harke

Moderne Kreationen mit alter Handwerkskunst

25. Klöppeltage der Volkshochschule in Brokeloh / Schnell für „Scheunenklöppeltage“ in Estorf anmelden

Die Brokeloher Klöppeltage sind eine Veranstaltung der Volkshochschule Nienburg und der Samtgemeinde Mittelweser. Zum 25. Jubiläum gab es Blumen, Geschenke und Glückwünsche für die engagierten Dozentinnen. „Die Veranstaltung erfreut sich seit vielen Jahren großer Beliebtheit. Die teilnehmenden Frauen, die das traditionelle Kunsthandwerk des Klöppelns bewahren und weiterentwickeln kommen aus ganz Deutschland und auch aus den Niederlanden“, teilt die VHS mit.

Unter der fachkundigen Anleitung der beiden Dozentinnen Adina Sternemann und Marie-Luise Prinzhorn trafen sich die Klöpplerinnen in der alten Schule in Brokeloh, um neue Techniken und Muster zu erlernen.

Die Klöpplerinnen sind schon seit vielen Jahren dabei, und kommen immer wieder gerne zur VHS Veranstaltung ins „schönste Dorf“ in Brokeloh. Die Frauen bewahren die Tradition der Handwerkskunst des Klöppelns und gestalten mit der Handarbeit der Spitzenklöppelei neue, moderne und eigene Kreationen, heißt es weiter von der VHS.

Klöppeln, Klönen, Erfahrungen austauschen, neue Arbeiten anfangen, die eigenen Ideen umsetzen und Gemeinschaft erfahren können die engagierten Hobbyklöpplerinnen auch im Mai 2019 bei den 26. Klöppeltagen. Anmeldungen dafür sind bereits ab dem 1. August möglich.

Interessierte können sich für die „9. Scheunenklöppeltage“ am 26. und 27. Mai von 10 bis 18 Uhr in Estorf in der Bröskingscheune unter der Kursnummer 17F2J030 noch bei der Volkshochschule anmelden.

Information und Anmeldung zu den Scheunenklöppeltagen bei Helma Härtelvon der VHS-Arbeitsstelle in Landesbergen, Telefon (0 50 25) 9 40 39, E-Mail:vhs-landesbergen@gmx.de

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.