Denise und Leonie tanzten schon bei Justin Bieber. Momo

Denise und Leonie tanzten schon bei Justin Bieber. Momo

Nienburg 18.11.2018 Von Die Harke

„Momos Varieté“ mit Justin Biebers Hip-Hop-Tänzerinnen

Zauberer „Monsieur Momo“ alias Timo Lesniewski bringt am 30. November neue Gäste mit ins Nienburger Theater

Der Clown „Monsieur Momo“ alias Timo Lesniewski gibt ein Heimspiel auf der Bühne des Nienburger Theaters. Am Freitag, 30. November, um 20 Uhr präsentiert der gebürtige Nienburger „Momos Varieté“. Wie schon im Mai 2017 bietet „Momos Varieté“ eine poetisch-schräg-komische Mischung aus Akrobatik, Comedy, Clownerie und Artistik. Altbewährtes mischt sich mit neuen Nummern, und es fehlt nach Angaben der Veranstalter nicht an einer Extraportion Magie. Mit dabei sind „Sistergold“, die Kompanie „CircO“ und das Hip-Hop-Duo „Denise & Leonie“. Die beiden Hip-Hop-Tänzerinnen „Denise & Leonie“ waren nicht nur die Tänzerinnen von Justin Bieber. Leonie stand in der Show „Got to Dance“ im Finale. Sie gilt als eine der besten Hip- Hop-Tänzerinnen der Welt. In „Momos Varieté“ zeigen sie gemeinsam ihre mitreißenden Moves.

Mit „Sistergold“ ist es „Momo“ nach eigenen Worten gelungen, ein Saxophon-Damenquartett der Extraklasse für sich zu begeistern und zu engagieren. „Virtuosität, große Spielfreude und humorvolle Show-Einlagen sind die Markenzeichen der vier studierten Musikerinnen – transparenter, dynamischer Sound und glänzende Improvisationen die klangliche Visitenkarte von ,Sistergold‘“, heißt es in der Ankündigung: „Die blonden Damen beherrschen ihre Instrumente wahrhaft meisterlich, sie spielen mit dem Publikum und versprühen Lebensfreude pur, wenn sie ihr übermütiges und immer groovendes Programm präsentieren.

Sie legen eine witzige Performance hin, glänzen mit choreografischen Einlagen und einer Ausstrahlung, die gute Laune macht. Kurz: ,Sistergold‘ ziehen alle Register und liefern obendrein eine heiter-ironische Bühnenshow ab.“ Zum Repertoire gehören Swingtitel genauso wie bekannte Filmmusiken, eingängiger Pop, kraftvoller Blues und zahlreiche auf das Quartett zugeschnittene Eigenkompositionen.

Die Kompanie „CircO“ ist eine Kompanie für zeitgenössischen Zirkus und wurde im August 2017 als Teilprojekt des Vereins „CircO Hannover“ gegründet. Die Kompanie hat es sich nach eigenen Worten zur Aufgabe gemacht, zeitgenössischen Zirkus in die Landeshauptstadt zu bringen.

„Hier finden verschiedenste Formen der Bewegungs- und Darstellungskunst ihren Platz“, heißt es in der Ankündigung: „Artistik wird zum Ausdrucksmittel der Darsteller und mit anderen theatralen Mitteln wie Schauspiel, Tanz und Musik verbunden. Inhaltlich inspirieren gesellschaftsrelevante Themen die Arbeit.“

Karten sind erhältlich an der Theaterkasse im Stadtkontor, Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, per E-Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de.

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.