Morgan Finlay spielt seine Songs mit ganz viel Gefühl, Leidenschaft und einer großen Portion Selbstironie. Foto: C. Kaellqvist

Morgan Finlay spielt seine Songs mit ganz viel Gefühl, Leidenschaft und einer großen Portion Selbstironie. Foto: C. Kaellqvist

Nienburg 11.03.2020 Von Die Harke, Von Sabine Lüers-Grulke

Morgan Finlay mit neuen Songs

Hutkonzert im Kulturwerk am 20. März

Der irisch-kanadische Singer/Songwriter Morgan Finlay ist für regelmäßige Hutkonzert-Besucher des Nienburger Kulturwerks kein Unbekannter. Am Freitag, 20. März, gibt er um 20 Uhr wieder eins seiner beliebten Hutkonzerte im Bistro des Kulturwerks.

In den fünfzehn Jahren, die Morgan Finlay bereits auf den Straßen Europas tourt, gelang es dem irisch-kanadischen Singer/Songwriter, durch sein Talent für Melodien und seine lebhaft mitfühlende Beobachtungsgabe sowie seine Leidenschaft für Menschen, eine einzigartige Erfolgsgeschichte zu schreiben, die ohne seine Fans nicht denkbar wäre.

Seit seine erste Single die australischen Independent Radio Charts stürmte, verzeichnete Finlay durch elf Veröffentlichungen und über 900 Konzerte wachsende Anerkennung und Erfolg. Seiner Stimmgewalt und den mit unverblümter Ehrlichkeit erzählten Geschichten verdankt Finlay eine leidenschaftliche Fangemeinde. Seine Fans stimmten in mehreren Crowdfunding Kampagnen über die Songauswahl auf seinen Alben ab.

„Little Calm“, Finlays sechstes Album, besteht aus zehn Liedern und einem hundertseitigen Buch. „Little Calm“ nimmt die Zuhörer mit auf einen wild entschlossenen, mutigen Streifzug durch die Straßen und Stadtteile Hamburgs. Im laufenden Jahr 2020 plant er, ein neues Album in New York zu schreiben und zu veröffentlichen, Europa zu bereisen und eine ganze Reihe von Shows zu spielen. Dazu gehören auch Konzerte für die Lebenshilfe in Deutschland.

An jeweils einem Freitag im Monat gibt es im Bistro des Kulturwerks selbst- und handgemachte Live-Musik, präsentiert von Musikern und Singer/Songwritern aus allen Ecken der Republik. Der Eintritt ist frei. In den Pausen wird mit dem Hut gesammelt, die Hut-Einnahmen erhält der Künstler.

Nähere Informationen gibt es unter Telefon (0 50 21) 92 25 80, per E-Mail an info@nienburger-kulturwerk.de oder im Internet unter: www.nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
11. März 2020, 17:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 51sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.