Die Bundesliga-Handballer von GWD Minden spielen morgen Abend in der Nienburger
Meerbachhalle für den guten Zweck.  GWD Minden

Die Bundesliga-Handballer von GWD Minden spielen morgen Abend in der Nienburger Meerbachhalle für den guten Zweck. GWD Minden

Nienburg 03.03.2018 Von Helge Nußbaum

Morgen kommt GWD Minden

Handball: HSG freut sich auf das Benefizspiel

[DATENBANK=6729]Günter Tonn[/DATENBANK] aus Lemke ist an der unheilbaren Amyotrophe Lateralsklerose, eher bekannt unter der Abkürzung ALS, erkrankt. Geld für die ALS-Forschung zu sammeln, das hat sich der 64-Jährige auf die Fahne geschrieben, am vergangenen Wochenende hat Tonn schon reichlich Geld bei seiner ALS-Spendengala in Marklohe gesammelt. Morgen steigt in der Nienburger Meerbachhalle der nächste Höhepunkt: Die Oberliga-Handballer der [DATENBANK=746]HSG Nienburg[/DATENBANK] treffen um 19.30 Uhr in einem Benefizspiel auf den Bundesligisten [DATENBANK=7204]GWD Minden[/DATENBANK]. Günter Tonn und sein Neffe Christian stellten die Kontakte zu beiden Mannschaften her. „Da muss man nicht lange überlegen. Wir können gegen einen Bundesligisten antreten und noch viel wichtiger: unseren Teil zur Unterstützung der ALS-Forschung beitragen“, betont [DATENBANK=3980]Thomas Plathner[/DATENBANK], Manager beim Sport & Eventteam der HSG Nienburg. Der Eintritt für Erwachsene wird zehn Euro betragen, Kinder erhalten ermäßigte Tickets. „Wir hoffen natürlich auf möglichst viele Zuschauer und wünschen uns alle einen schönen Abend. Zudem wollen wir im Rahmen der Partie über die Krankheit informieren.“

GWD Minden geht es in der Bundesliga genauso wie den Rot-Schwarzen in der Oberliga, sie stecken als Tabellenelfter im Mittelfeld fest und wollen vor allem nicht in Abstiegsgefahr geraten. Für die Nieburger geht der Trend seit der Rückkehr von [DATENBANK=6840]Claas Wittenberg[/DATENBANK] auf die Trainerbank hingegen wieder steil bergauf und raus aus dem Keller. Deshalb freuen sich seine Mannen umso mehr auf die Gelegenheit, sich einer breiten Öffentlichkeit in der Meerbachhalle zu präsentieren.

Das Oberliga-Team der HSG Nienburg freut sich mit Günter Tonn (Zweiter von links) auf den Abend und auf reichlich Spenden für die ALS-Forschung. Plathner

Das Oberliga-Team der HSG Nienburg freut sich mit Günter Tonn (Zweiter von links) auf den Abend und auf reichlich Spenden für die ALS-Forschung. Plathner

Zum Artikel

Erstellt:
3. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.