Über 100 Stundenkilometer zu schnell war ein 23-Jähriger aus Stemwede auf seiner Kawasaki. Gerhard Seybert / Fotolia

Über 100 Stundenkilometer zu schnell war ein 23-Jähriger aus Stemwede auf seiner Kawasaki. Gerhard Seybert / Fotolia

Espelkamp 31.07.2019 Von Die Harke

Motorradfahrer fährt 174 Kilometer pro Stunde in 70-Zone

Eine filmreife Verfolgungsfahrt lieferten sich kürzlich ein Polizeibeamter mit einer zivilen Maschine und ein 23-Jähriger aus Stemwede mit einer Kawasaki im Bereich Espelkamp in Fahrtrichtung Rahden. Dabei fuhr der Verfolgte an einer Stelle anstatt der erlaubten 70 satte 174 Kilometer pro Stunde.

Begonnen hatte alles damit, dass der Polizist im Rückspiegel seines Motorrades erkannt hatte, wie sich am Ausgang des in Gestringen befindlichen Kurvenbereichs von hinten schnell ein Motorrad näherte. Der Beamte fuhr zu diesem Zeitpunkt etwa 100 Kilometer pro Stunde, dennoch überholte ihn der Raser zügig. Daher startete der Motorradpolizist seine Videoanlage, folgte ihm und stellte dabei mehrere Geschwindigkeitsverstöße fest. Als der Polizist den Motorradfahrer in einem günstigen Moment überholen konnte und diesen zum Anhalten aufforderte, beschleunigte dieser und hielt trotz Blaulichts und Martinshorns nicht an.

Schließlich gelang es dem Beamten den Raser zu stoppen. Dabei stellte sich heraus, dass der 23-Jährige über keinen Führerschein für das Bike verfügte. Ihn erwarten jetzt 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Juli 2019, 16:51 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 32sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.