Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist gestern bei einem Unfall gestorben. Symbolfoto: Schwake

Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist gestern bei einem Unfall gestorben. Symbolfoto: Schwake

Nienburg 19.03.2020 Von Die Harke

Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Biker beschleunigt beim Anfahren zu stark

Ein 30-jähriger Motorradfahrer ist am frühen Mittwochabend bei einem Unfall im Bereich B215/Kräher Weg in Nienburg gestorben.

Nach Angaben der Polizei Nienburg war der Mann mit seinem Motorrad um 17.25 Uhr auf dem rechten der beiden Geradeausfahrstreifen des Nordertorstriftweges in Fahrtrichtung B6 unterwegs, als er an der Ampel in Höhe des Kräher Weges verkehrsbedingt anhalten musste. Als die Ampel Grün anzeigte, beschleunigte er nach Erkenntnissen der Polizei sein Bike beim Anfahren so stark, dass er die Kontrolle über das Motorrad verlor und stürzte. Der 30-Jährige starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2020, 11:13 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.