Am Freitag, 22. Februar, ab 20 Uhr gastiert die Pianistin Annette Hölzl mit ihrem Schlagzeuger Marius Hamann in die Kulturscheune Liebenau. Hölzl/Hamnann

Am Freitag, 22. Februar, ab 20 Uhr gastiert die Pianistin Annette Hölzl mit ihrem Schlagzeuger Marius Hamann in die Kulturscheune Liebenau. Hölzl/Hamnann

Liebenau 19.02.2019 Von Die Harke

Mozart gegen die Rolling Stones

Duo Hölzl und Hamann Freitag in Liebenau

Am Freitag, 22. Februar, ab 20 Uhr gastiert die Pianistin Annette Hölzl mit ihrem Schlagzeuger Marius Hamann in die Kulturscheune Liebenau: Die Fusion von Klassik, Jazz und auflockernden Popelementen sowie witzigem Entertainment begleitet durch einen besonderen Abend. „Hier wird scheinbar schwere klassische Kost in ein einzigartiges und heiteres Konzerterlebnis verwandelt, hier entsteht Raum für etwas nie Gehörtes“, schreiben die Veranstalter. Annette Hölzl wagt die These: Mozart wäre heute ein Popstar! Die Komponistin nimmt rasante Abkürzungen quer durch die Musikgeschichte und kreiert spannende und innovative Hybride mit eingängigen Pop- und Jazz-Melodien: Bach auf dem Highway to Hell, die Elise von Beethoven tanzt Ragtime und Mozart meets Boogie Woogie. Ihr Schlagzeuger Marius Hamann liefert den Groove von Swing bis Funk dazu.

Was auf den ersten Blick wie Crossover wirkt, hebt sich beeindruckend kreativ davon ab: Eine völlig neue Komposition entsteht, wenn Annette Hölzl bekannte Motive zu bestimmten Themen quer durch die klassische Musik mit Jazz- und Popelementen verdichtet.

Die beiden Musiker überraschen mit immer neuen Wendungen, Geschichten und Situationen und halten das Publikum in Spannung. Sie lassen Mozart gegen Dave Brubeck antreten und mixen Beethoven mit den Rolling Stones, um alle am Ende in einer gemeinsamen Jam Session zu musikalischen Verbündeten zu vereinen.

Zum Artikel

Erstellt:
19. Februar 2019, 23:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.