15.12.2013

Mr. Moonlight goes AIDA

Michael Coreen & Co. spielen vier Wochen lang auf der „Stella“

Von Edda Hagebölling

Nienburg. Mr. Moonlight goes AIDA. Gestern Morgen hat sich Michael Coreen mit seiner Band Mr. Moonlight auf den Weg nach Gran Canaria gemacht, um dort an Bord der AIDA Stella zu gehen. Vier Wochen lang werden die Musikerinnen und Musiker aus dem Kreis Nienburg die jeweils rund 2000 Gäste unterhalten, die die kanarischen Inseln für jeweils eine Woche vom Schiff aus kennenlernen wollen. Für Mr. Moonlight eine Premiere. „Natürlich sind wir ein bisschen aufgeregt, aber wir sind auch gut vorbereitet“, berichtet Moonlight-Sängerin Natella Frühauf.

An insgesamt vier Tagen wird Mr. Moonlight am Flügel in der Theatrium-Bar anzutreffen sein. Jeweils vor und nach der Theateraufführung, die den Gästen dort geboten wird. Bei dieser Bar handelt es sich um einen offenen Bereich, der von insgesamt fünf bis sechs Ebenen aus eingesehen werden kann. Übertragen werden die Konzerte aus der Theatrium-Bar auch auf dem Pooldeck.

Für Michael Coreen ist klar, dass in der Bar hauptsächlich Lounge- und Barmusik gefragt ist. Da er aber davon ausgeht, dass sie unter anderem im Brauhaus spielen werden, haben sie selbstredend auch Partymusik im Repertoire. „Wir sind auf alles eingestellt“, so der Profimusiker.

In ihrer Freizeit können sich Coreen & Co. auf dem Schiff, dem jüngsten Kind der AIDA-Familie, frei bewegen. Aufhalten werden sie sich jedoch im wesentlichen in dem Bereich, der der rund 600-köpfigen Crew vorbehalten ist. Die Rückkehr ist für den 11. Januar vorgesehen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.