Caron Sugaray Rayford gastiert am 17. September in Petershagen. Rayford

Caron Sugaray Rayford gastiert am 17. September in Petershagen. Rayford

Petershagen 14.09.2017 Von Die Harke

„Mr. Soul-Blues Dynamite“

Sugarray Rayford Band am 17. September zu Gast im Haus Windheim No.2

Er trägt den Ehrennamen „Mr. Soul-Blues Dynamite“ – Caron Sugaray Rayford ist eine absolute Wucht. Am Sonntag, 17. September, gastiert er 16 Uhr im [DATENBANK=6252]Haus Windheim No2[/DATENBANK]. Bei gutem Wetter findet das Konzert auf dem Hof vor der denkmalgeschützten Hofstelle statt. Die Veranstalter schreiben dazu: Umwerfend ist nicht nur die physische Bühnenpräsenz des fast zwei Meter langen Hünen, umwerfend ist vor allem sein musikalisches Spektrum, das vom klassischen Delta-Blues eines Son House über den swingenden West Coast Blues a la T-Bone Walker bis zum modernen funkigen Soul-Blues reicht.

Mit seiner gewaltigen Gospel- und Soul-Stimme gehört der gebürtige Texaner zu den ganz großen Entdeckungen der Bluesszene. Seit er 2006 bei der International Blues Challenge in Memphis mit der Band „Aunt Kizzy’z Boys“ aus San Diego auf dem zweiten Platz landete, hat Rayford drei CDs unter seinem Namen aufgenommen und mit seiner „Sugaray Rayford Band“ weit über die Westküste hinaus für Furore gesorgt.

Sugaray wuchs in Texas in ärmlichen Verhältnissen auf und fand über die Religion den Weg zur Musik. Er begann als 7-Jähriger mit Gesang und Schlagzeug in der Kirche, und seine Stimme deutet an, dass er die Härten des Lebens bestens kennt.

Er ist ein Entertainer, der sein Publikum zu fesseln versteht, die Leute in seine Show einbezieht und zum Bestandteil seiner Performance macht. Und das mit einer Energie, die man seit James Brown nicht mehr erlebt hat.

Die „Freunde des gepflegten Zwölftakters“ als Veranstalter sind sehr stolz im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe „Blues Cafe am Sonntag“ diese siebenköpfige Band (Sugaray Rayford/Gesang, Gino Matteo/Gitarre, Ralph Carter/Bass, Giles Straw/Trompete, Aaron Liddard/Saxophon, Cedric Le Geoff/Keyboards, Lavell Jones/Schlagzeug) präsentieren zu können.

Der Eintritt für dieses Konzert kostet 18 Euro im Vorverkauf, an der Tageskasse 23 Euro, Schüler & Studenten zahlen 10 Euro. Eintrittskarten sind im Vorverkauf in den Buchhandlungen Betz in Petershagen und Bücherwurm in Minden, im Haus Windheim No2 oder über die Internetseite www.bluesnacht-petershagen.de zu erwerben.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 01sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.