08.09.2013

Mütter klönen, Kinder spielen

Mütterzentrum nach dem Umzug mit idealen Bedingungen für Groß und Klein

Nienburg. Einladung hell und richtig schick präsentiert sich seit dem Umzug in das ehemalige „Samen Taje“ in der Jahnstraße das Mütterzentrum (Müze) Nienburg. Alle Räume sind umfassend renoviert, es gibt einen großen Raum, in dem sich Mütter, aber gerne auch Väter oder Großeltern treffen und bei einer Tasse Kaffee oder Tee klönen oder lesen können. „Oder einfach mal den Akku aufladen“, wie Martina Baake, eine von zwei Mitarbeiterinnen im Müze, betont. Den „lieben Kleinen“ und steht ein weiterer großer Raum zu Verfügung. Dort können sie spielen, krabbeln oder toben. Neu ist auch das separate Bad mit niedlichem, kleinem Kinder-WC. Gewickelt werden kann der Nachwuchs dagegen auf dem Wickeltisch im Badezimmer für die Erwachsenen.

„Natürlich kann man sein Kind bei uns auch stillen oder füttern. Mal eben ein Gläschen warmzumachen, ist überhaupt kein Problem“, berichtet Martina Baake weiter.

In den Mittelpunkt des Inter-esses geriet das Mütterzentrum zuletzt, als die Drogerie dm zu einem Benefizsingen zugunsten des Müze und des Gospelchores St. Martin aufgerufen hatte. Da es gelungen war, an diesem Nachmittag mehr als 100 Menschen vor dem Geschäft in der Langen Straße zu versammeln, sollen beide Gruppieren noch jeweils 400 Euro erhalten.

Martina Baake: „Und weil die Menschen anschließend natürlich auch wissen wollten, wofür sie gesungen haben, kommen immer mal Leute rein, die sich unsere Räumlichkeiten ansehen oder mit uns sprechen wollen.“

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.muetterzentrum-nienburg.de

Zum Artikel

Erstellt:
8. September 2013, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.