„Himmlische Zeiten“, die Musicalpremiere 2020 im Nienburger Theater, verspricht als dritter Teil einer Trilogie wieder viel Spaß und tolle Musik – auch und gerade in Zeiten von Corona. Foto: Martin Sigmund

„Himmlische Zeiten“, die Musicalpremiere 2020 im Nienburger Theater, verspricht als dritter Teil einer Trilogie wieder viel Spaß und tolle Musik – auch und gerade in Zeiten von Corona. Foto: Martin Sigmund

Nienburg 19.09.2020 Von Die Harke

Musical „Himmlische Zeiten“ findet statt

Doppel-Premiere unter Corona-Bedingungen am 22. und 23. September im Nienburger Theater

Endlich mal wieder eine gute Nachricht: Die Musicalpremiere 2020 „Himmlische Zeiten“ im Theater auf dem Hornwerk kann stattfinden.

Die neue Revue von Tilman von Blomberg wird einmal am Dienstag, 22. September, und einmal am Mittwoch, 23. September, jeweils um 20 Uhr aufgeführt. Beide Veranstaltungen werden präsentiert von Avacon.

Leider dauern die coronabedingten Einschränkungen für Theater weiterhin an. Um alle erforderlichen Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, müssen die Plätze für beide Premieren neu vergeben werden. Die ursprünglich vergebenen Plätze sind nicht mehr gültig.

Für zahlreiche Karteninhaberinnen und Karteninhaber kann sich auch der Aufführungstermin ändern. Das Theaterteam bittet um Verständnis, dass einige Tickets aus der nahezu ausgebuchten Dienstagsvorstellung auf den Mittwoch verlegt werden müssen. Das Nienburger Theaterteam informiert alle betroffenen Kundinnen und Kunden persönlich. In der persönlichen Beratung versuchen die Mitarbeitenden in jedem Fall, die jeweils beste Lösung für alle Beteiligten zu finden.

Die Vorläufer-Produktionen von „Himmlische Zeiten“ waren große Publikumserfolge. In „Heiße Zeiten“ kamen vier Damen zusammen, die seit zehn Jahren den Tücken der Menopause mit Tanz, Gesang und frechem Mundwerk begegnen und das Publikum zum Jubeln bringen.

„Höchste Zeit“ war es, sie in ein weiteres Abenteuer zu schicken, in dem der Beziehungs- und Hochzeitswahnsinn genüsslich demontiert wurde. Und nun? Nun kommen „Himmlische Zeiten“, denn das Leben endet ja nicht mit dem Happy End.

Was bleibt nach Wechseljahren und später Scheidung, nach Brigitte Woman und Dove Pro Age? Die Autoren nähern sich dem Ernst des Alters mit dem gebotenen Unernst und verorten ihre Komödie in der Privatabteilung eines Krankenhauses.

Dort treffen die vier Frauen wieder aufeinander: die Karrierefrau, die ihren Managerposten mit einer kosmetischen Generalüberholung gegen die Konkurrenz verteidigen will, die Junge, die kurz vor Torschluss ihr zweites Kind bekommt, die Hausfrau, deren Rente nicht zum Leben und nur knapp zum Sterben reicht, und die Vornehme, die nach dem Zusammenstoß mit einem hart geschlagenen Golfball unter Gedächtnisstörungen leidet.

Sie alle kämpfen mit dem Altwerden, mit den Symptomen des Verfalls, mit der Angst vor dem Ende und der Hoffnung auf ein Danach. Und sie tun das in gewohnt lakonisch-unterhaltsamer Weise, denn dieser Abend ist ein Fest für das Leben und für die Freundschaft.

Liebenswerte Charaktere, schlagfertige Dialoge, urkomische Situationen und jede Menge Musik machen diesen Abend wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis. Mit neuen Texten versehene Hits wie „Tainted Love“ und „That‘s What Friends Are For“ lassen die vier Damen zu Hochform auflaufen. Denn wer Freunde hat, dem winken wahrlich himmlische Zeiten!

Das Nienburger Theater arbeitet für kommende Veranstaltungen an einer Streaming-Lösung. Kundinnen und Kunden, die nicht mehr im Saal platziert werden können, sollen so über einen Internet-Link die Vorstellung live von Zuhause aus verfolgen können.

Für weitere Informationen können Karteninhaberinnen und Karteninhaber sich per Telefon (0 50 21) 8 73 56 oder E-Mail an theaterkasse@nienburg.de direkt ans Theater wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
19. September 2020, 15:21 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 30sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.