Mysteriös waren die Umstände des Fahrzeugbrandes bei Anemolter. Foto: Klepper

Mysteriös waren die Umstände des Fahrzeugbrandes bei Anemolter. Foto: Klepper

Anemolter 21.04.2021 Von Annika Klepper

Mysteriöser Fahrzeugbrand

Kein Fahrer vor Ort, keine Kennzeichen am Auto, keine Ursache erkennbar

Zu einem Fahrzeugbrand mit mysteriösen Begleiterscheinungen wurden am frühen Dienstag um kurz nach zwei Uhr die Feuerwehren aus Anemolter und Schinna gerufen. Auf der Verbindungsstraße zwischen Anemolter und Landesbergen stand in der Einfahrt einer Nebenstraße ein Auto in Flammen.

Der Brand an sich war unter Zuhilfenahme der Schnelllöscheinrichtung des wasserführenden Tragkraftspritzenfahrzeugs aus Anemolter und mit Einsatz von Schaumlöschmittel schnell unter Kontrolle und auch gelöscht. Das nachalarmierte Tanklöschfahrzeug aus Landesbergen diente der Versorgung mit weiterem Löschwasser, da an Ort und Stelle keine Löschwasserentnahmestelle vorhanden war. Der eigentliche Löscheinsatz war für die Einsatzkräfte der Feuerwehren nach einer Stunde beendet.

Fragwürdig muteten jedoch die Indizien vor Ort an. Weder war ein Fahrzeugführer oder eine Fahrzeugführerin vor Ort anzutreffen, noch ließ sich unmittelbar erkennen, um welchen Fahrzeugtyp es sich handelte; es fehlten sämtliche Kennzeichen. Auch die eigentliche Brandursache ließ sich nicht erkennen. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2021, 11:33 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 28sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.