Auch die Leistung von Damian Lillard (M.) reichte den Portland Trail Blazers nicht. Foto: Joe Mahoney/AP/dpa

Auch die Leistung von Damian Lillard (M.) reichte den Portland Trail Blazers nicht. Foto: Joe Mahoney/AP/dpa

Denver 25.05.2021 Von Deutsche Presse-Agentur

NBA-Playoffs: Blazers verlieren trotz Lillard-Gala

Die Denver Nuggets haben in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NBA gegen die Portland Trail Blazers ausgeglichen. Denver siegte mit 128:109 im zweiten Spiel der Best-of-Seven-Serie.

Auch der überragende Damian Lillard, der bereits zum zweiten Mal mit mindestens 30 Punkten in einer Halbzeit auftrumpfte, konnte die Niederlage seines Teams nicht verhindern. Der Aufbauspieler erzielte 42 Punkte - darunter acht Drei-Punkte-Würfe - und stellte damit einen NBA-Playoff-Rekord für die meisten Dreier in einer Hälfte auf. Auf der Gegenseite überragte der Serbe Jokic mit 38 Punkten und acht Rebounds. Trotz des Erfolgs müssen die Nuggets aber weiterhin mindestens ein Spiel in Portland gewinnen, um den Heimvorteil in der Serie zurückzuerlangen.

Bucks siegen eindrucksvoll

Die Milwaukee Bucks haben auch ihr zweites Playoff-Spiel souverän gewonnen. Die Bucks bezwangen Vizemeister Miami Heat daheim eindrucksvoll mit 132:98. Angeführt wurde Milwaukee einmal mehr von dem griechischen Superstar Giannis Antetokounmpo, der 31 Punkte markierte, davon alleine neun Zähler in den ersten fünf Minuten.

Nach zwölf Minuten führten die Bucks bereits mit 26 Punkten (46:20), womit sie einen Ligabestwert in einem Playoff-Spiel aufstellten, auch zehn von 15 Dreiern im ersten Viertel gelangen vorher noch keinem NBA-Team. Die Bucks führen somit in der Serie mit 2:0, für die nächsten zwei Spiele geht es nun an den South Beach.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-730080/2

Statistik Milwaukee - Miami

Statistik Denver - Portland

Zum Artikel

Erstellt:
25. Mai 2021, 08:35 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 41sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.