Für den NFV besteht noch kein Veranlassung, den Spielbetrieb ruhen zu lassen. Symbolfoto: Pixabay

Für den NFV besteht noch kein Veranlassung, den Spielbetrieb ruhen zu lassen. Symbolfoto: Pixabay

Landkreis 08.03.2020 Von Helge Nußbaum

NFV sieht vorerst von Absagen ab

Das Coronavirus ist im Moment in aller Munde. Auch als Sportredakteur kann man sich diesem Thema nicht entziehen. In Italien sind schon mehrere 1. und 2. Liga-Spiele abgesagt worden und in der Schweiz wurden aufgrund der Coronavirus-Epidemie die Partien der 1. und 2. Liga bis zum 23. März gar komplett ausgesetzt. Dies entschieden die 20 Klubs am Montag auf einem Treffen in Bern.

Auch an den Niedersächsischen Fußballverband (NFV) wurden zuletzt die Fragen nach dem richtigen Umgang mit dem Coronavirus herangetragen. „Aufgrund der Veröffentlichungen des Landes Niedersachsen und des Robert-Koch-Instituts besteht für den NFV derzeit keine Veranlassung, den Spielbetrieb ruhen zu lassen. Daher finden bis auf Weiteres alle Spiele statt.

Sollte seitens der niedersächsischen Behörden und/oder des Robert Koch-Instituts eine neue Lage-Einschätzung für Niedersachsen erfolgen, wird der NFV umgehend über seine Kommunikationskanäle eine neue Bewertung veröffentlichen“, teilt der Verband auf seiner Internetseite mit. Bis dahin bittet der NFV, den Ratschlägen des Robert Koch-Instituts zu folgen.

In den Ligen des Landkreises Nienburg scheint sich das Problem durch den anhaltenden Regen ohnehin von allein zu erledigen, denn der Großteil der Begegnungen fiel zuletzt witterungsbedingt aus.

Zum Artikel

Erstellt:
8. März 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.