Der Auftritt einer Stripperin nach dem Königsschießen sorgt auch in der Nienburger Politik für Kopfschütteln. Teile der Politik sehen nun die Stadt als Veranstalterin in der Pflicht, mehr Einfluss auf die Programmgestaltung zu nehmen.  Foto: Archiv

Der Auftritt einer Stripperin nach dem Königsschießen sorgt auch in der Nienburger Politik für Kopfschütteln. Teile der Politik sehen nun die Stadt als Veranstalterin in der Pflicht, mehr Einfluss auf die Programmgestaltung zu nehmen. Foto: Archiv

Nienburg 12.10.2021 Von Sebastian Schwake

Nach Auftritt einer Stripperin: Das fordert die Politik von Stadt und Blauer Garde

Die Linke: Blaue Garde muss das Scheibenschießen jetzt reformieren / SPD: Fest darf nicht zur x-beliebigen Party werden

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
12. Oktober 2021, 17:52 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 59sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte