Erfolgsverwöhnte SG Hoya: Nach dem Aufstieg 2010 soll der zweite Anlauf in der Bezirksliga eine längere Zugehörigkeit bescheren. Über die Meisterschaft am vorletzten Spieltag freuen sich (hinten von links) Ridvan Gören, Sebastian Steinbach, Florian Steinbach, Lars Mrowczynski, Alexander von Behr, Timm Hormann, Arnold Wulf, Tino Henschel, Jan-Behrend Boyer, Hauke Schröder, Spielertrainer Wojtek Pilarski, Lauritz Singelmann, Martin Hormann, Mehmet Gönuel. Sascha Wohlers, Dietrich von Behr, Abdulrahman Omar sowie (vorn v.l.) Hakan Gören, Mario Hollunder, Abdulsalam Omar, Payman Alcheikh und Ismail Baydak.		Nußbaum

Erfolgsverwöhnte SG Hoya: Nach dem Aufstieg 2010 soll der zweite Anlauf in der Bezirksliga eine längere Zugehörigkeit bescheren. Über die Meisterschaft am vorletzten Spieltag freuen sich (hinten von links) Ridvan Gören, Sebastian Steinbach, Florian Steinbach, Lars Mrowczynski, Alexander von Behr, Timm Hormann, Arnold Wulf, Tino Henschel, Jan-Behrend Boyer, Hauke Schröder, Spielertrainer Wojtek Pilarski, Lauritz Singelmann, Martin Hormann, Mehmet Gönuel. Sascha Wohlers, Dietrich von Behr, Abdulrahman Omar sowie (vorn v.l.) Hakan Gören, Mario Hollunder, Abdulsalam Omar, Payman Alcheikh und Ismail Baydak. Nußbaum

27.05.2014 Von Matthias Brosch

Nächstes Kapitel der Erfolgsgeschichte

Fußball-Kreisliga: Die SG Hoya ist für die Bezirksliga besser aufgestellt als noch vor vier Jahren

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
27. Mai 2014, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 27sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen