Die Freiwillige Feuerwehr Bücken sowie der ASB und die Polizei aus Hoya rückten zu dem Wohnhaus aus. Foto: Thiermann

Die Freiwillige Feuerwehr Bücken sowie der ASB und die Polizei aus Hoya rückten zu dem Wohnhaus aus. Foto: Thiermann

Bücken 05.08.2021 Von Die Harke

Nächtlicher Einsatz in Dedendorf: Rauch steigt aus Keller auf

30 Einsatzkräfte waren vor Ort

Unter dem Einsatzstichwort „Unklare Rauchentwicklung im Gebäude“ rückten am Mittwoch um 22.32 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Bücken sowie der Arbeiter-Samariter-Bund und die Polizei aus Hoya zu einem Wohnhaus nach Dedendorf aus.

Die Besitzer hatten Rauch aus dem Keller, in dem sich eine Ölheizung befindet, aufsteigen sehen. Unter der Einsatzleitung von Bückens Ortsbrandmeister Jan Schumacher erkundeten Atemschutzgeräteträger die Kellerräume, zudem wurde der Schornstein mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Die Heizung konnte als Verursacher der Rauchentwicklung jedoch ausgeschlossen werden.

Als Ursache stellte sich der Kondensator einer Leuchtstoffröhre heraus. Bevor die rund 30 Einsatzkräfte wieder abrücken, wurde der Keller rauchfrei gemacht und das Gebäude auf Kohlenmonoxid in der Luft kontrolliert.

Zum Artikel

Erstellt:
5. August 2021, 11:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 21sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.