Marina Kroon, Katharina Harries und Dr. Mathias Uhlig (von links) vom Kreissaalteam sind gespannt auf die Namensvorschläge. Foto: Helios-Kliniken

Marina Kroon, Katharina Harries und Dr. Mathias Uhlig (von links) vom Kreissaalteam sind gespannt auf die Namensvorschläge. Foto: Helios-Kliniken

Nienburg 27.11.2019 Von Die Harke

Name für Meister Adebar gesucht

Ein Storch begrüßt Neugeborene im Nienburger Krankenhaus

Seit einer Woche steht der neue Geburtenstorch im Foyer der Nienburger Helios-Klinik. Zukünftig wird er Patienten, Besucher und Mitarbeiter über die Namen der neugeborenen Babys informieren. Doch dem Storch selbst fehlt noch ein Name – daher ruft die Klinik zu einem Namenswettbewerb auf.

„Als Liebes- und Glücksbote symbolisiert der Storch seit jeher die Freude auf den Nachwuchs. Nun verkündet auch in den Helios Kliniken Mittelweser am Standort Nienburg ein über zwei Meter großer und 1,60 Meter langer Storch im Eingangsbereich der Klinik die Namen der im Hause neugeborenen Kinder“, teilt die Klinik mit. Als Teil der Helios-Familie soll der tierische Neuzugang nun auch einen Namen bekommen. Daher ist nun die Kreativität der HARKE-Leserschaft gefragt, und das Krankenhaus ruft zu einem Namenswettbewerb auf.

Dr. Mathias Uhlig, Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe der Helios Kliniken Mittelweser ist erfreut: „Unsere Geburten sind in im Vergleich zu 2018 bereits um zehn Prozent gestiegen. Wir freuen uns sehr darüber, dass uns so viele Patientinnen ihr Vertrauen schenken. Der Storch steht für uns auch als Symbol für die großartige Leistung unseres Teams“, sagt Uhlig.

Namensvorschläge können per E-Mai an die Adresse storch.nienburg@helios-gesundheit.de abgegeben werden. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält einen Gutschein für die Bade- und Saunalandschaft Wesavi in Höhe von 50 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2019, 07:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.