Wer tritt die Nachfolge der Stolzenauer Karnevalsmajestäten Neil I. und Maren I., die hier ihren Adjutanten Jürgen Wegener einrahmen, an? Foto: SKV

Wer tritt die Nachfolge der Stolzenauer Karnevalsmajestäten Neil I. und Maren I., die hier ihren Adjutanten Jürgen Wegener einrahmen, an? Foto: SKV

Stolzenau 20.10.2021 Von Die Harke

Narren am Start: Karnevalsverein hofft, dass die große Sause 2022 stattfinden kann

Stolzenauer Karnevalisten suchen neue Majestäten / Sessionsauftakt am 13. November

Die Zeit der karnevalistischen Enthaltsamkeit ist überstanden: Der Stolzenauer Karnevalsverein (SKV) „Rot-Gold“ freut sich auf die fünfte Jahreszeit! Der „Narrenstart“ findet am 13. November statt - hinter der großen Sause im Februar steht derweil noch ein Fragezeichen.

Noch laufen Abstimmungsgespräche mit verschiedenen Behörden, teilten die Karnevalisten mit. Am Freitag kommt der SKV zur Mitgliederversammlung zusammen, und der Vorstand hofft, dann verkünden zu können, dass Prunksitzung, Umzug und Co. 2022 stattfinden dürfen. In diesem Jahr war der Karneval in Stolzenau ausgefallen; die Narren schoben Corona-Frust.

„Narrenstart“ mit 2G-Regel

Beim „Narrenstart“ soll der Auftakt der neuen Session gebührend gefeiert werden. Er findet am 13. November erstmals in der „Remise Siedlerhof“ statt. „Unter Einhaltung der momentanen Pandemie-Vorschriften wird es eine 2G-Party. Unsere närrischen Gäste müssen geimpft oder genesen sein. Ein entsprechender Nachweis ist mitzubringen“, teilt der Vorstandsvorsitzende Jürgen Wegener mit. Einlass ist ab 20 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 21 Uhr. Eintrittskarten gibt es an der Abendkasse. Für Musik sorgt DJ Peter.

Zum „Narrenstart“ sucht der Verein neue Majestäten. Die Proklamation der neuen Tollitäten erfolgt an jenem Abend traditionell um 23.11 Uhr. Prinz Neil I. und Prinzessin Maren I. (bürgerlich: Middlebrook) haben dieses humorvolle Ehrenamt seit der letzten Proklamation im November 2019 innegehabt. „Zum Glück konnten wir noch ein fantastisches Karnevalsfest 2020 feiern, bevor Corona alles zum Stillstand brachte,“ resümiert das Prinzenpaar. „Gern wären wir mit dem Narrenvolk zum Schützenfest ausmarschiert, aber es hat nicht sollen sein“, blickt Prinzessin Maren I. zurück. Dennoch sei die Regentenzeit eine wunderschöne Zeit gewesen.

Wer möchte die Narren regieren?

Nun ist der SKV auf der Suche nach neuen Majestäten für die Session 2021/2022. Die Voraussetzungen: „Wer Spaß am Karneval hat, mindestens 18 Jahre alt und geimpft oder genesen ist, und gern einmal als Prinz, Prinzessin oder Prinzenpaar die Regentschaft über ein Narrenvolk übernehmen möchte, sollte sich schnellst möglich melden“, teilt der Vorstand mit.

Anmeldungen nimmt der Chef persönlich über E-Mail entgegen. Einsendeschluss ist der 4. November. Jürgen Wegener betont ausdrücklich, dass für eine ordentliche Finanzspritze seitens des Vereins gesorgt sei.

„Tanzmäuse“ suchen Trainerin

Im Verein ist ein weiterer Posten vakant: Die „Tanzmäuse“ suchen eine neue Trainerin. Auch dafür nimmt Wegener Bewerbungen per Mail entgegen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Oktober 2021, 11:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 09sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.