Die Kita „Clemensspatzen“ aus Marklohe übte mit den Vorschulkindern auf dem Verkehrsübungsplatz. Clemensspatzen

Die Kita „Clemensspatzen“ aus Marklohe übte mit den Vorschulkindern auf dem Verkehrsübungsplatz. Clemensspatzen

Nienburg/Marklohe 18.04.2018 Von Die Harke

„Natürlich immer mit Helm“

Vorschulkinder aus Marklohe üben auf dem Verkehrsübungsplatz in Nienburg

Im Rahmen eines Projektes zum Thema „Polizei“ in der Markloher Kindertagesstätte „Clemensspatzen“ hatte der Kontaktbeamte der Nienburger Polizeidienststelle, Volker Conrad, die Vorschulkinder der Einrichtung eingeladen, mit ihm einen Nachmittag auf dem Verkehrsübungsplatz in Nienburg zu verbringen. Dazu schreibt die Kita: „Als Erstes erklärte Herr Conrad den Kindern, die mit ihren Eltern zum Verkehrssicherheitstraining kamen, dass sie mit ihren kleinen Fahrrädern nicht auf die Straße gehören und auf dem Bürgersteig fahren müssen, natürlich immer mit einem Helm. Danach haben sie geübt, zu Fuß richtig die Straße zu überqueren, sie sind gemeinsam über den Zebrastreifen und die Fußgängerampel gegangen.

Anschließend konnten die Kinder mit ihren Fahrrädern auf einem Parcours im Slalom um Verkehrshütchen fahren und dabei die Hand von Herrn Conrad abklatschen.“

Der Kontaktbeamte zeigte den Eltern einfache Übungen, die sie mit ihren Kindern machen können, um die Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit ihrer Sprösslinge zu fördern und sie damit sicherer im Straßenverkehr zu machen. „Für die Kinder und ihre Eltern war es ein sehr gelungener und lehrreicher Nachmittag, toll, dass es so etwas in Nienburg gibt“, heißt es weiter.

Die Möglichkeit, solch ein Verkehrssicherheitstraining in Kooperation mit der Polizei zu machen, haben im Übrigen alle Kindertagesstätten und Grundschulen des Landkreises, wird abschließend mitgeteilt.

Zum Artikel

Erstellt:
18. April 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.