Nordlicht über der Jökularson in Island. Sandra Butschereit

Nordlicht über der Jökularson in Island. Sandra Butschereit

Nienburg 16.11.2018 Von Die Harke, Von Sabine Lüers-Grulke

Naturwunder am Polarkreis

DIE HARKE verlost dreimal je zwei Eintrittskarten für die Live-Multivisionsshow über Island

„Island – Naturwunder am Polarkreis“ ist der Titel einer Live-Multivisionsshow, in der Sandra Butscheike und Steffen Mender am Donnerstag, 29. November, ab 19.30 Uhr im Nienburger Kulturwerk über ihre Reisen durch Island berichten. DIE HARKE verlost dazu dreimal je zwei Eintrittskarten. Wer gewinnen möchte, schaut auf die Homepage www.dieharke.de/Gewinnspiele und trägt bis Montagmorgen um 10 Uhr unter dem Stichwort „Island“ seine Daten ein. Island ist wild, einzigartig und atemberaubend schön. Naturgewalten haben auf der größten Vulkaninsel der Erde eine unvergleichliche Vielfalt an spektakulären Landschaften geschaffen. Geysire, blubbernde Schlammtöpfe, heiße Quellen, unberührte Fjorde, bizarre Vulkane, unwirkliche Mondlandschaften, ausgedehnte Lavafelder, bunte Rhyolith-Berge, unzählige Wasserfälle und gewaltige Gletscher bestimmen das Bild der Insel.

Mit VW-Bus, Jeep und zu Fuß waren Sandra Butscheike und Steffen Mender mehrere Monate in allen Landesteilen unterwegs. Sie bereisten die bekannten Highlights entlang der Ringstraße – beeindruckende Wasserfälle, Geothermalgebiete rund um den Myvatn, die Halbinsel Snæfellsnes, Geysir, Dyrhólaey, Þingvellir und einmalige Gletscherlagunen.

Verschiedene Hochlandtouren führten die Fotojournalisten zum Askja-Krater, nach Hveravellir und ins Kerlingarfjöll. Die beiden haben das Auto aber auch öfter mal stehen gelassen, denn Island ist ein wahres Wanderparadies. Ein unvergessliches Wandererlebnis ist der Laugavegur, der in vier Tagesetappen durch das Hochland von Landmannalaugar nach Pórsmörk führt.

Sie beobachteten Wale, Robben und unzählige Papageientaucher. Auf Hornstrandir konnten sie den Polarfüchsen aus nächster Nähe beim Spielen zusehen.

Im Nordwesten Islands besuchten die Beiden eine Pferdefarm und erfuhren viel über die Besonderheiten der Islandpferde. Sie feierten mit zigtausend Isländern den „Großen Fischtag“ in Dalvik und die Kulturnacht in Reykjavik.

Sobald die Nächte kürzer werden, erhellt ein weiteres Naturschauspiel den isländischen Himmel. Der magische Tanz der Polarlichter macht die Faszination Island perfekt. Mit Fotoapparat, Videokamera und Drohne haben Sandra Butscheike und Steffen Mender die überwältigende Schönheit Islands eingefangen, die wohl jeden in ihren Bann zieht.

Karten im Nienburger Kulturwerk, Telefon (05021)922580, sowie an der Abendkasse. Info: www.outdoorvisionen.de.

Zum Artikel

Erstellt:
16. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 00sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.