Peter von Sassen kommt am 3. März erneut in den Eystruper Güterschuppen. von Sassen

Peter von Sassen kommt am 3. März erneut in den Eystruper Güterschuppen. von Sassen

Eystrup 01.12.2018 Von Sabine Lüers-Grulke

Naturwunder in „Antarctica“

Peter von Sassen erneut Gast im Eystruper Güterschuppen / Der Heimatverein stellt sein Programm für 2019 vor

Seit Jahren ist Peter von Sassen gern gesehner Gast im Heimatverein Eystrup. Nun kommt er am 3. März wieder, dieses Mal mit einem Bilder-Vortrag über die „Wunder des siebten Kontinents“: „Antarctica“. Für diese Multimedia-Show gibt es schon jetzt Karten im Vorverkauf, ebenso wie für alle anderen Veranstaltungen, die der Heimatverein Eystrup für das gesamte Jahre 2019 geplant hat. „Die Karten kann man jetzt schon zu Weihnachten verschenken“, sagen die Verantwortlichen der Kulturgruppe des Heimatvereins Eystrup. Horst Müller-Kuntzer, Horst Wyss, Anne Graue und Uwe Adebahr präsentierten ihr neues Programm jetzt in ihrem Veranstaltungs-Domizil, dem Güterschuppen.

Los geht es am 18. Januar mit einem Vortrag von Henning Scherf. Der Bremer Altbürgermeister spricht zum Thema „Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung“.

Highlights des Jahres werden sicherlich die Auftritt von Hans-Hermann Thielke, „Deutschlands bekanntestem Postbeamten“ (am 7. April), und Ordnungshüter „Herr Holm“ sein, der am 16. November mit seinem neuen Programm „Neben der Spur“ nicht nur im Polizei-Outfit auftreten wird.

Auch für das Sommerfest habe der Verein „tief in die Kasse gegriffen“, so Anne Graue. Mit der Verpflichtung von „Lady Sunshine and the Candy Kisses“ habe man für den 17. August „eine der authentischsten 50er-Jahre-Livebands Deutschlands“ gewinnen können.

Neu im Jahresprogramm ist ein Auftritt von Gitarrist Abi Wallenstein gemeinsam mit Pianist Henning Pertiet: am 1. Juni.

Auch plattdeutsche Veranstaltungen sind vorgesehen: Lars-Luis Linek und Wolfgang Timpe komen als „Kuddl & Fiete“ am 2. Februar mit Blues op platt nach Eystrup. Am 18. Mai gibt es einen weiteren plattdeutschen Abend mit Falko Weerts. Ganz junges niederdeutsches Amusement bietet Matthias Stührwoldt, plattdeutscher Kultbauer aus Schleswig-Holstein, am 13. Oktober, wenn es heißt „Von Landidyll bis Intimrasur“.

Für Kinder gibt es am 2. Oktober eine Figurentheater-Aufführung mit „Ekke-Neckepen“ und seinen „Pi- rat(t)en an Bord“.

Das alle zwei Jahre stattfindende Dampfmaschinenfest ist für den 27. Juli vorgesehen, das Roller- und Kleinwagentreffen für den 25. Mai. Außerdem gibt im Dezember 2019 wieder einen Auftritt des Gospelchors Rethem.

Karten im Vorverkauf gibt es in Koopmanns Laden und bei der Volksbank in Eystrup. Reservierungen sind möglich bei Horst Wyss unter Telefon (0 42 54) 7 69.

Weitere Infos unter www.heimatverein-eystrup.de

Zum Artikel

Erstellt:
1. Dezember 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 08sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.