Lina, Allers, Karl-Heinz Schulte, Jens Beckmeyer und Heinrich Kruse schauen sich den Fortgang der Arbeiten an. Foto: Voigts

Lina, Allers, Karl-Heinz Schulte, Jens Beckmeyer und Heinrich Kruse schauen sich den Fortgang der Arbeiten an. Foto: Voigts

Hibben 03.08.2021 Von Die Harke

Neue Brücke entsteht im Hibbener Ortskern

Neue Überquerung über Uchter Mühlenbach kostet 120.000 Euro

Im Hibbener Ortskern wird derzeit für rund 120.000 Euro eine Brücke erneuert. Gemeindedirektor Jens Beckmeyer, Bürgermeister Heinrich Kruse. Lina Allers aus dem Fachdienst Tiefbau und Bauhof sowie Karl-Heinz Schulte von dem Unternehmen „grbv Ingenieure im Bauwesen“ begutachteten kürzlich den Einbau der neuen Brückenbauteile.

Nachdem am 30. Juni mit den Abrissarbeiten der etwa 80 bis 90 Jahre alten Brücke im Hibbener Ortskern begonnen worden war, wurden jetzt die Brückenbaufertigteile geliefert und eingebaut. Zuvor war eine Betonsohle aus wasserundurchlässigem Beton gegossen worden, sodass die Fertigbauteile auf einem ebenen Untergrund ausgerichtet werden konnten.

Neue Brücke ist 11,40 Meter lang

Das neue Brückenbauwerk über den Uchter Mühlenbach ist ein sogenannter Rahmendurchlass und hat eine Länge von 11,40 Meter, eine Breite von drei Metern und eine Bauwerkstiefe von rund drei Metern, teilt die Samtgemeindeverwaltung mit.

Nachdem die alte Brücke nicht mehr ausreichend belastbar war und große Betonabplatzungen aufwies, kann das neue Bauwerk nach der Fertigstellung wieder für jeglichen Verkehr freigegeben werden.

Die endgültige Verkehrsfreigabe wird laut Verwaltung voraussichtlich in diesen Tagen erfolgen, nachdem die Asphaltbauarbeiten zur Herstellung der Fahrbahn abgeschlossen worden sind.

Zum Artikel

Erstellt:
3. August 2021, 13:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 34sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.