Sie banden die Erntekrone (von links): Rosi Meyer, Superintendent
Martin Lechler, Elisabeth Dominik, Ulrike Vehrenkamp, Küster Jan
Klabunde, Marion Fischer, Hiltraud Kauffeld und Heidrun Gerdes. Lechler

Sie banden die Erntekrone (von links): Rosi Meyer, Superintendent Martin Lechler, Elisabeth Dominik, Ulrike Vehrenkamp, Küster Jan Klabunde, Marion Fischer, Hiltraud Kauffeld und Heidrun Gerdes. Lechler

Nienburg 07.10.2018 Von Die Harke

Neue Erntekrone schmückt die Martinskirche

Die erst zwei Jahre alte Krone fiel einem Pilz zum Opfer

Die Nienburger Stadtkirche St. Martin hat eine neue Erntekrone. Da die erst vor zwei Jahren gebundene einem Pilz zum Opfer gefallen war, bat Nienburgs Superintendent Martin Lechler den Nienburger Landfrauenverein um das Binden einer neuen zum diesjährigen Erntedankfest. Landfrauenvorsitzende Heidrun Gerdes sagte spontan zu und organisierte das Binden. Schon im Sommer schnitten Landwirte in Stöckse und Rodewald das Korn, lagerten es bei Ulrike Vehrenkamp in Stöckse, wo es gut getrocknet am Sonnabend vor dem Erntedankfest die Reise zur Weiterverarbeitung nach Nienburg antrat.

Bei schönem Wetter banden sechs Landfrauen, unterstützt von Ehepaar Lechler und Küster Jan Klabunde, eine Erntekrone aus den fünf heimischen Getreidesorten Gerste, Hafer, Roggen, Triticale und Weizen. Seit dem Erntedankfest schmückt sie nun bis zum Ende des Kirchenjahres die Nienburger Kirche.

„Es ist die schönste Krone, die wir hier gebunden haben“ freut sich Superintendent Lechler. Der Geistliche Vizepräsident Arend de Vries ging in seiner Begrüßung und Predigt im Erntedank-Festgottesdienst auf die Krone ein: „Sie ist ein sichtbares Zeichen des Dankes gegenüber Gott, der ganz unverdient schenkt, was wir zum Leben brauchen, und auch gegenüber denen, die in der Landwirtschaft, besonders in diesem Jahr unter großen Mühen und Problemen, dafür sorgen, dass wir genug zu essen haben.“

Der beste Dank aber sei es, von dem, was wir reichlich haben, auch an andere weiter zu geben.

Zum Artikel

Erstellt:
7. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.