Das Bild entstand unmittelbar vor der Eröffnung. Die Außenanlagen werden im Frühjahr angelegt. Foto: Samtgemeinde Steimbke

Das Bild entstand unmittelbar vor der Eröffnung. Die Außenanlagen werden im Frühjahr angelegt. Foto: Samtgemeinde Steimbke

Rodewald 09.11.2020 Von Die Harke

Neue Kindertagesstätte ohne Gäste eröffnet

Rodewalds neue Kita „Am Wald“ hat Kinder und Erzieherinnen sofort überzeugt

Coronabedingt ohne Gäste und ohne Festakt, aber keineswegs im Stillen hat Rodewalds neue Kita „Am Wald“ den Betrieb aufgenommen: Die Jungen und Mädchen erfüllten ihr neues Reich von der ersten Minute an mit quirligem Leben.

„Die Räumlichkeiten haben Kinder und Erzieherinnen sofort überzeugt“, sagt Einrichtungsleiterin Kirsten Schubert-Bandemer. Dabei gab es in der Bauphase durchaus skeptische Stimmen: Eine Kita in Modulbauweise, im Werk vormontiert und in Rodewald lediglich noch zusammengesetzt – das klang manchem nach Container-Notlösung.

Doch das Gegenteil ist der Fall: Schallschutz, Raumklima und Dämmung seien super, lobt die Leiterin. Und es sei Wahnsinn, wie schnell die Kita aufgebaut wurde.

Bauingenieur Michael Schumann von der Samtgemeinde Steimbke hat das nicht so sehr überrascht. „Eine komplette Kita aus vorgefertigten Modulen zu bauen, ist hier in der Region zwar noch ziemlich einmalig“, räumt er ein: „Aber andernorts, vor allem in Bayern und in den Niederlanden, hat man damit sehr gute Erfahrungen gemacht.“

Für den Bau der aus 18 Modulen bestehenden Kita wurde viel Holz verwendet. Auch davon abgesehen habe der Hersteller Wert auf natürliche Baustoffe gelegt. Um den Nachhaltigkeitseffekt zu erhöhen und weil es auch wirtschaftlich Sinn macht, werde die Kita außerdem an das lokale Rodewalder Nahwärmenetz angeschlossen – eine eigene Heizungsanlage entfällt damit, so der Bauingenieur.

Steimbkes Samtgemeindebürgermeister Knut Hallmann ist ebenfalls von dem Neubau überzeugt: „Ich kann mir gut vorstellen, dass unsere Rodewalder Erfahrungen eine Anregung für andere Kommunen geben können.“ Entscheidend sei aber, dass sich die Kinder in den neuen Räumen wohlfühlten und dass das pädagogische Fachpersonal dort ein gleichermaßen angenehmes wie praktikables Arbeitsumfeld vorfinde. Beides sei der Fall.

Hallmann dankte der Gemeinde für „diese wichtige Investition in die Zukunft Rodewalds.“ Mit der neuen Kita, so Hallmann, „unterstreicht die Samtgemeinde den Stellenwert, den die frühkindliche Bildung für uns einnimmt. Rodewald ist damit im Bereich Kinderbetreuung zukunftssicher aufgestellt.“

Zum Artikel

Erstellt:
9. November 2020, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 58sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.