Spaß bei der Arbeit: René Rast machte auch … Brunel

Spaß bei der Arbeit: René Rast machte auch … Brunel

Auckland 15.03.2018 Von Die Harke

Neue Rennerfahrung für René Rast

Der DTM-Champion begleitet in Neuseeland das holländische Team Brunel auf dem Wasser

Ein Abenteuer der etwas anderen Art erlebte [DATENBANK=4422]René Rast[/DATENBANK] jetzt auf der anderen Seite des Globus: Der DTM-Champion aus Steyerberg besuchte im neuseeländischen Auckland das Team Brunel, eine niederländische Segelmannschaft, die beim Volvo Ocean Race startet. Der Audi-Werksfahrer war Teil der Crew beim „In Port“-Rennen in der neuseeländischen Hafenstadt, das vor der siebten Etappe des Volvo Ocean Race von Auckland ins brasilianische Itajaí (Start am 18. März) stattfand. Das Team Brunel belegte den fünften Rang. „Das war ein sensationelles Gefühl, ich hatte definitiv eine Menge Spaß. Am Start war es sehr eng, ähnlich wie im Motorsport. Ich bin dankbar, diese Möglichkeit bekommen zu haben und wünsche dem Team Brunel alles Gute für die weiteren Etappen des Rennens“, berichtete Rast, der im Anschluss seine lange Heimreise Richtung Deutschland antrat.

Rast und das holländische Unternehmen Brunel sind eine langfristig angelegte Partnerschaft eingegangen. Das international tätige Dienstleistungsunternehmen ist auf den flexiblen Einsatz überwiegend technischer Fachkräfte in diversen Industriezweigen spezialisiert.

Die Muttergesellschaft hat ihre Zentrale in Amsterdam. Hauptsitz des deutschen Tochterunternehmens ist Bremen. Rast: „Ich arbeite tagtäglich mit Ingenieuren zusammen, kenne ihre Arbeitsweise und spreche ihre Sprache. Und Brunel ist einer der führenden Ingenieurdienstleister mit einem deutlichen Fokus auf die Automobilbranche – die inhaltlichen Parallelen zwischen uns sind sehr groß.“

Die Vorbereitung auf die Motorsport-Saison 2018 geht für Rast mit dem offiziellen DTM-Test auf dem Hockenheimring vom 9. bis 12 April weiter.

… auf dem Boot des Team Brunel eine gute Figur. Brunel

… auf dem Boot des Team Brunel eine gute Figur. Brunel

Zum Artikel

Erstellt:
15. März 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.