Auf dem Luftgewehrschießstand in Lichtenmoor wurden jetzt zwei elektronische Schießanlagen der Firma DISAG in Betrieb genommen. Simon

Auf dem Luftgewehrschießstand in Lichtenmoor wurden jetzt zwei elektronische Schießanlagen der Firma DISAG in Betrieb genommen. Simon

Heemsen 10.02.2019 Von Die Harke

Neue Schießanlagen in Lichtenmoor

Auf dem Luftgewehrschießstand in Lichtenmoor wurden jetzt zwei elektronische Schießanlagen der Firma DISAG in Betrieb genommen. Elektronische Treffererfassung und Darstellung auf einem Touchscreen-Display bieten optimale Bedingungen auch für das Training der Luftpistolenschützen, die bei Wettkämpfen wie Kreis- und Landesmeisterschaften auf solchen Anlagen schießen. Das Projekt konnte auch durch zahlreiche Spenden verwirklicht werden. Das Foto zeigt Friedhelm Bockelmann und Harald Hirsch.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Februar 2019, 11:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.