Kopfballstark: Eystrups Thies Bergmann-Kramer hat bei hohen Bällen leichtes Spiel. Gand

Kopfballstark: Eystrups Thies Bergmann-Kramer hat bei hohen Bällen leichtes Spiel. Gand

Nienburg 31.10.2018 Von Die Harke

Neue Trendsportarten ausprobieren

Zweite Auflage des Mitternachtssports in Nienburg unter anderem mit Bubble-Soccer und Tchoukball

Am 24. November gehen von 20 bis 24 Uhr in der Sporthalle des TKW Nienburgs die Lichter aus. Doch mit Hilfe von Schwarzlicht wird alles leuchten, was gesehen werden muss – die Hallenlinien, die Sportgeräte und auch die Teammitglieder werden bunt sein und leuchten. Doch nicht nur im Schwarzlicht wird es sportlich. Teams aus vier bis sechs Personen (Altersspanne 14 bis 20 Jahre), die an dem Abend zusammengestellt werden, können sich noch bis zum 9. November zum Mitternachtssport anmelden. Die Organisatoren der Sportregion Diepholz/Nienburg, des CJD, des Kreisjugendrings und des Landkreises freuen sich auf die zweite Veranstaltung dieser Art gemeinsam mit dem TKW, der die Hallen zur Verfügung stellt.

Trendsportarten stehen erneut im Fokus. Neben dem Schwarzlicht wird es ein Bubble-Soccer- und ein Tchoukball-Turnier geben. Beim Bubble-Soccer stecken die Spieler in überdimensionalen, aufgepusteten Plastikbällen und versuchen Fußball zu spielen. Eine Menge Spaß ist hier garantiert. Vom Tchoukball haben dagegen wahrscheinlich erst wenige gehört. Tchouk ist das Geräusch, das der Ball macht, wenn er auf eine Prallwand, dem sogenannten Frame, geworfen wird – welches das Ziel des Spiels ist. Kann das gegnerische Team diesen Ball nicht wieder auffangen zählt das als Punkt für das Team, das geworfen hat. Die Teams können aber auch noch bei weiteren kleinen Spielen beim Mitternachtssport Punkte sammeln (Crossboccia, Spikeball, Leitergolf).

Die Teilnahme ist für alle kostenlos und es gibt einen kleinen kostenfreien Snack und Getränke. Um kurz vor Mitternacht gibt es für alle Teams noch eine Siegerehrung mit tollen Preisen. Wer Lust hat, einmal etwas anderen Sport zu treiben und verschiedene Trendsportarten auszuprobieren, meldet sich als Einzelperson oder mit seinem Team bis zum 9. November bei Madlien Horlbeck per Mail an info@kjr-nienburg.de an.

Zum Artikel

Erstellt:
31. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 55sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.