Neuer Standort für Osterfeuer in Drakenburg

Zum ersten Mal entzündet die Freiwillige Feuerwehr Drakenburg das Osterfeuer am Sonnabend, 20. April, um 19 Uhr auf dem Gelände am Feuerwehrgerätehaus an der Langen Straße an. „Damit fällt der Osterfeuerplatz in der Drakenburger Marsch als Veranstaltungsgelände weg“, sagt Ortsbrandmeister Olaf Mielke. Für das Osterfeuer auf dem Platz in der Marsch habe die Feuerwehr in den vergangenen Jahren einen enormen logistischen Aufwand treiben müssen, um die Zelte, Stände und weiteres Inventar auf die Freifläche zu transportieren, so Mielke: „Hinzu kommt: Der Platz liegt im Naturschutz- und Hochwassergebiet, und bis das Feuer restlos verbrannt ist, vergehen meistens noch zwei bis drei Wochen. Die Entsorgung, welche nicht günstig ist, fällt dann zu Lasten des Veranstalters. Darum haben wir als Ortsfeuerwehr entschieden, mit dem Osterfeuer auf das Feuerwehrgelände und der angrenzenden Freifläche an der Langen Straße zu ziehen. Dort haben wir kurze Wege und außerdem die Möglichkeit, dem Publikum auch Sitzgelegenheiten, gerade für die ältere Generation, zu bieten.“

Für das erste Osterfeuer mit neuem Konzept plant die Feuerwehr unter anderem den gewohnten Fackelumzug mit musikalischer Begleitung des Spielmannszuges von der Olen Schüne. Treffen ist dort um 18.45 Uhr.

Die Feuerwehr bereitet zudem ein kleines Kinderfeuer vor und bietet Stockbrotbacken, Kindercocktails, erstmalig eine Pilzpfanne, Bratwurst, Krakauer und Pommes an.