Beim Juggern ging es ganz  schön zur Sache.  von Buttlar

Beim Juggern ging es ganz schön zur Sache. von Buttlar

Stolzenau 11.06.2018 Von Die Harke

Neues Spielzeug zum Schulfest

Förderverein der Regenbogenschule hat Vieles angeschafft / Erhöhter Bedarf durch Ganztag

Hüpfburg, Bungee-Run und eine Rallye mit Preisen – das Sommerfest der Regenbogenschule Stolzenau ließ dank der Unterstützung durch ein Finanzinstitut und eine Elterninitiative aus Stolzenau jedes Kinderherz höher schlagen. Rund 150 Kinder nahmen an der von Lehrern und Eltern ausgetüftelten Zehn-Stationen-Rallye auf dem Außengelände der Schule teil. Ob Erbsenschlagen, Sackhüpfen oder ein Bobbycar-Wettrennen – Hauptsache die Kinder versuchten an jeder Station ihr Glück und sammelten ihre Stempel.

Denn nur mit einer ausgefüllten Stempelkarte hatte man am Ende die Chance auf einen der Hauptgewinne. Neben tollen Spielzeugüberraschungen sowie zwei neuen Fahrradlampensets gab es einen Gutschein sowie Zehnerkarten fürs Freibad zu gewinnen. „Selten hat eine Preisverleihung am Ende eines Kinderfestes so viel Spaß gemacht wie heute“, freute sich Viktoria von Buttlar, Vorsitzende des Fördervereins der Regenbogenschule.

Ganz nebenbei wurden etliche neue Spielsachen, die der Förderverein in Rücksprache mit den Lehrern der Schule besorgt hatte, vorgestellt: Neben einem Indoor-Kicker gibt es nun auch einen zusätzlichen Outdoor-Kicker sowie eine Tischtennisplatte und andere Spielgeräte für zwischendurch.

„Jetzt ist erstmal wieder genug zum Spielen da, und kein Kind muss in die Röhre gucken. Die verlängerten Schulzeiten aufgrund des vor wenigen Jahren neu eingeführten Ganztages haben definitiv ein erhöhtes Bedürfnis an Spielsachen hervorgebracht“, weiß Nadine Leonardi, zweite Vorsitzende des Fördervereins. „Die Kinder wollen beschäftigt werden, und damit es abwechslungsreich bleibt, helfen wir vom Förderverein gerne aus.“

Nun geht es bald in die Ferien. Aber langweilig wird es ganz bestimmt nicht. Schon jetzt laufen nämlich die Vorbereitungen – wie jedes Jahrfür die Einschulung am 11. August, bei der sich die Eltern der ehemaligen Erstklässler in Zusammenarbeit mit dem Förderverein traditionell um die Verpflegung kümmern.

Tom versucht sein Glück 
beim Bungee-Run. von Buttlar

Tom versucht sein Glück beim Bungee-Run. von Buttlar

Zum Artikel

Erstellt:
11. Juni 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 52sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.