Die HARKE-Redaktion wünscht einen guten Tag!

Die HARKE-Redaktion wünscht einen guten Tag!

Landkreis 22.01.2020 Von Die Harke

Neues Zeitalter an den Schulen

Die Digitalisierung schreitet immer schneller voran. Viele Schulen haben die Digitalisierung längst angeschoben und Medienkonzepte geschrieben. Lange waren diese aber im Direktorenzimmer im Schreibtisch verschwunden. Jetzt können sie (endlich) wieder herausgeholt werden. Denn das Land investiert massiv in den Ausbau der digitalen Bildung.

Niedersachsen schiebt 522.773.889 (!) Millionen Euro in den Digitalpakt – davon profitieren alle Schulen aus dem Landkreis Nienburg: Das von Bund und Land bereitgestellte Geld soll gerecht und gleichmäßig auf die niedersächsischen Schulträger und auf deren Schulen verteilt werden. Heißt: Es profitieren alle Schulformen – von der Förderschule bis zu den Berufsbildenden Schulen. Das ist gut so und längst überfällig!

Allein der Landkreis bekommt als Schulträger mehr als 3,4 Millionen Euro. Aber auch der Flecken Steyerberg, die Samtgemeinden Heemsen, Liebenau, Mittelweser, Steimbke, Uchte, Marklohe, Grafschaft Hoya sowie Siedenburg sowie die Städte Rehburg-Loccum und Nienburg erhalten Geld. Der Sockelbetrag wird mit 30.000 Euro pro Schule ab 60 Schülern angesetzt. Für Förderschulen beispielsweise mit weniger Schülern gibt es weniger Geld.

Dazu erhalten die Schulen einen Kopfbetrag: Für die BBS bedeutet das 741.392 Euro, weil dort kreisweit auch die meisten Schüler unterrichtet werden. In den meisten Schulen soll der Sockelbetrag für eine WLAN-Grundausstattung und Anzeigengeräte ausgegeben oder diese erweitert oder erneuert werden, so das Kultusministerium. Das Geld aus dem Kopfbetrag kann der Schulträger hingegen in Eigenverantwortung auf seine Schulen verteilen.

Zum Artikel

Erstellt:
22. Januar 2020, 07:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 43sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.