Der SBV Erichshagen um Robin Struss (links) und Trainer Michael Goltermann rangiert aktuell auf Rang drei und schielt weiter nach oben – am kommenden Wochenende kommt es zum Spitzenspiel gegen den SV Hoyerhagen. 
 Nußbaum

Der SBV Erichshagen um Robin Struss (links) und Trainer Michael Goltermann rangiert aktuell auf Rang drei und schielt weiter nach oben – am kommenden Wochenende kommt es zum Spitzenspiel gegen den SV Hoyerhagen. Nußbaum

Fußball 08.10.2018 Von Die Harke, Von Philipp Keßler

Neues aus der Fußballszene

SBV Erichshagen greift oben an

Das Team von SBV-Coach Michael Goltermann hat Blut geleckt – das süße Blut des Erfolgs. Die Erichshagener, die in der vergangenen Saison in der Nordstaffel der 1. Kreisklasse lange um den Ligaverbleib kämpfen mussten, grüßen aktuell von Rang drei. Für den Trainer keine Überraschung: „Ich weiß, was in der Mannschaft steckt. Während uns vergangene Spielzeit viele Jungs gefehlt haben, sind jetzt fast alle am Start, trainieren gut und dadurch ist auch der Zusammenhalt untereinander gewachsen.“ Lediglich die Verletzung von Knipser Tobias Harries stimmt Goltermann etwas negativ. „Tobias hat eine tolle Vorbereitung gespielt, sich dann aber leider Probleme am Knie eingefangen. Er hat jetzt einen MRT-Termin und wird hoffentlich bald wieder kicken.“ Neuerdings wird beim SBV mit Viererkette verteidigt – und das bislang erfolgreich. „Wir arbeiten zwar noch dran, aber die Jungs setzen die Vorgaben gut um und stehen hinten sicher. Das ist für den kurzen Zeitraum nicht selbstverständlich“, freut sich Goltermann. Seine Ambitionen versteckt er nicht: „Wir haben im Verein das Potenzial, um mittelfristig in die Kreisliga aufzusteigen. Das Umfeld passt und die Jugendarbeit ist super. Wir kommen langsam dahin, dass die Spieler stolz darauf sind, für die SBV-Erste aufzulaufen. Wenn es diese Saison schon klappen sollte, würde ich mich nicht dagegen wehren. Wir wollen nun möglichst alle Partien gewinnen.“ Das wird bereits am kommenden Wochenende eine schwere Aufgabe: Es kommt der Tabellenführer SV Hoyerhagen. „Dann werden wir sehen, wo wir stehen“, stellt Goltermann klar.

Oliver Poltier mit erstem Saisoneinsatz

Steimbkes Spielmacher Oliver Poltier ist zurück auf dem Rasen. Der Mann, der seit einigen Jahren Dreh- und Angelpunkt im Angriffsspiel des Fußball-Landesligisten ist, stand nach einer langwierigen Verletzung im Leistenbereich am Sonntag gegen Bad Pyrmont erstmals in dieser Saison wieder auf dem Platz. In der 80. Minute wechselte ihn Trainer Volker Datan für Jan-Niklas Remmert ein. „Es war eine spontane Idee“, berichtet Datan. „Eigentlich sollte er nur schon mal mitkommen, um der Mannschaft zusätzliche Motivation zu geben.“ Für einen goldenen Moment reichte es bei Poltier & Co. aber nicht – der SV BE unterlag mit 0:1.

A-Jugendlicher löst Spielabbruch aus

Eine ruhige Kreisliga-Begegnung zwischen den A-Junioren der JSG Husum und der JSG Pennigsehl nahm nun ein unrühmliches Ende. Der Husumer Luca-Merlin Eder ging nach 56 Minuten auf Schiedsrichter Philipp Homfeld los und konnte von seinen Mitspielern kaum beruhigt werden. Der Referee hatte zuvor auf Einwurf für Husum entschieden, Eder forderte einen Freistoß für eine vorausgegangene Aktion. Homfeld berichtet: „Der Spieler fing erst mit Beleidigungen an, also habe ich eine Zeitstrafe von fünf Minuten erteilt. Es war ein ruhiges Spiel und es gab bis dahin nicht mal Anlass für eine Gelbe Karte. Der Husumer ließ jedoch nicht nach, sodass ich ihm einen Platzverweis erteilte. Dann fing er an mich zu schubsen und machte keine Anstalten, das Spielfeld zu verlassen. Daraufhin habe ich die Partie abgebrochen.“ Die Begegnung schien zuvor bereits entschieden: Der Gast aus Pennigsehl führte dank Toren von Fabian Biester und Niklas Wesely mit 3:0. Nun entscheidet die Staffelleitung über die weiteren Schritte.

96 Fußballschule zu Gast in Münchehagen

Erstmals gastierte die Fußballschule von Hannover 96 beim VfL Münchehagen. Es war ein großartiges Erlebnis für Kinder, Eltern und Veranstalter. Als Trainer waren unter anderem Torsten Bartsch , der Leiter der Fußballschule und Ex-Fußballprofi Christian Sackewitz vor Ort. Insgesamt nahmen 50 Kinder aus den Kreisen Nienburg, Schaumburg und Minden im Alter von sieben bis 14 Jahren teil. Auf Wunsch von Eltern und Trainern wurde eine Wiederholung im kommenden Jahr festgelegt: 13. bis 15. September.

DFB-Mobil besucht Haßberger Jugend

Die B-Junioren der JSG Eystrup/Haßbergen erlebten jetzt eine echte Überraschung im Training. Die Landesliga-Kicker machten große Augen, als plötzlich das DFB-Mobil vor Ort war. Alle Akteure kamen nach Ende der Trainingseinheiten richtig ins Schwitzen und hatten dabei viel Spaß.

Erst Kreisliga, dann Oktoberfest

Die Kreisliga-Fußballer des TSV Loccum und des SC Uchte schwitzten am Sonnabend zunächst gemeinsam auf dem Spielfeld und anschließend im Festzelt. Nachdem die Südkreis-Kicker ihr Duell am zwölften Spieltag beendet hatten, schmissen sich beide Teams stilecht in Lederhose, Karohemd & Co. und feierten auf dem Loccumer Oktoberfest zünftig bis in die Morgenstunden. Den größeren Spaß dürften die Gäste aus Uchte um Trainer Jürgen Harmsen gehabt haben: Sie durften einen 1:0-Auswärtssieg begießen. Dem Coach sah man die Freude auch zu später Stunde immer noch an.

Steimbkes Spielmacher Oliver Poltier stand am Sonntag erstmals in dieser Saison wieder auf dem Platz. Keßler

Steimbkes Spielmacher Oliver Poltier stand am Sonntag erstmals in dieser Saison wieder auf dem Platz. Keßler

Große Überraschung für die B-Junioren der JSG Eystrup/Haßbergen: Das DFB-Mobil war zu Besuch. Behrens

Große Überraschung für die B-Junioren der JSG Eystrup/Haßbergen: Das DFB-Mobil war zu Besuch. Behrens

Die Buben vom TSV Loccum und SC Uchte hatten a mords gaudi – gemeinsam feierten sie in Loccum Oktoberfest. Nürge

Die Buben vom TSV Loccum und SC Uchte hatten a mords gaudi – gemeinsam feierten sie in Loccum Oktoberfest. Nürge

Zum Artikel

Erstellt:
8. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 19sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.