Die Jugendlichen in Drakenburg lauschten gebannt den Trainern des DFB-Mobils. Keuwel

Die Jugendlichen in Drakenburg lauschten gebannt den Trainern des DFB-Mobils. Keuwel

Fußball 14.09.2017 Von Die Harke

Neues aus der Fußballszene

„11 Freunde“ auf Tour

Die Redakteure des Fußballmagazins „11 Freunde“, Philipp Köster und Jens Kirschneck, bereisen mit Texten und Filmen im Gepäck das Land. Am 13. Oktober um 20 Uhr machen sie mit ihrer Fußball-Multimedia-Show Station im [DATENBANK=3566]Nienburger Theater auf dem Hornwerk[/DATENBANK]. „11 Freunde“, das Magazin für Fußballkultur aus Berlin, bereichert seit dem Jahr 2000 die hiesige Fußballszene mit großen Reportagen und Interviews jenseits von drögen Tabellen und Statistiken – und vor allem mit unschlagbarem Humor. Mal werden die neuesten Beziehungen von Lothar Matthäus seziert, mal das Wesen der deutschen Spielerfrau von Angela Hässler bis Claudia Effenberg nacherzählt. Und am Ende des Heftes kolumniert der feuchtfröhliche Günter Hetzer mit seinen Kumpels Delle und Waldi. Und eben dieser Humor macht nun Station in Nienburg. „Das beste Fußballmagazin Deutschlands“ lobt der Tagesspiegel und der Spiegel findet: „Die schönste Fußballprosa der Republik“.

Temporeich und immer auf Rasenhöhe erzählen die beiden freundlichen Fußballfanatiker Köster und Kirschneck von Telefonaten mit Lothar Matthäus, Besuchen beim sonntäglichen Fußballfrühschoppen „Doppelpass“ und verregneten Auswärtsfahrten nach Rostock.

Dazu gibt es rasante Filme von vergurkten Interviews am Spielfeldrand und popelnden Bundestrainern. Und sie haben dabei, wie der große Theoretiker Andreas Möller es einmal formulierte, „vom Feeling her ein gutes Gefühl“.

Karten sind erhältlich an der [DATENBANK=784]Theaterkasse im Stadtkontor[/DATENBANK], Kirchplatz 4 in Nienburg, Telefon (0 50 21) 8 72 64 und 8 73 56, Fax (0 50 21) 87 5 83 56, per Mail an theaterkasse@nienburg.de sowie im Internet unter www.theater.nienburg.de. Die Theaterkasse hat montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr und freitags von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

DFB-Mobil zu Gast in Drakenburg

Zwei Tage gastierte beim [DATENBANK=568]TuS Drakenburg[/DATENBANK] das DFB-Mobil und hatte Inhalte für einige tolle Trainingseinheiten im Gepäck für die Kicker aus den Jugenden F, E, D und C. Bei tollen Wetter hatten die Kids riesen Spaß und machten vorbildlich alle Übungen mit. Einige Trainer aus den Nachbarorten waren vor Ort, um sich das Training anzuschauen. Sie konnten mit ihrer Anwesenheit zwei Einheiten sichern, die sie sich auf ihre C-Lizenz-Erweiterung anrechnen ließ. Selbstverständlich waren auch alle Jugendtrainer des TuS vor Ort und halfen den DFB-Trainern bei bestimmten Übungen mit

Nach dem Praxisteil folgte noch eine 30-minütige theoretische Besprechung im Vereinsheim. „Es war eine gelungene Veranstaltung“, meinte Jugendgeschäftsstellenleiter Meik Keuwel. „Wir vom TuS Drakenburg bedanken uns bei Harald Heining vom DFB, der uns das Ganze ermöglicht hat. Ein besonderer Dank geht an die beiden Trainer Frido Petersen und Hanke Weber sowie an Ursel Köhler, die diese Aktion an beiden Tagen mit Speis und Trank hervorragend unterstützte.“

„Elfer-Cup 2017“ beim SC Haßbergen

Nach dem großen Erfolg 2015 veranstaltet der [DATENBANK=2525]SC Haßbergen[/DATENBANK] am morgigen Sonnabend in der Pappelkampfbahn erneut den „Elfer-Cup“. „Wir wollen einen Tag in lockerer Atmosphäre mit möglichst vielen Gästen, Mitgliedern, Sponsoren und Vereinsvertretern aus unserem Ort, der Samtgemeinde und umzu verbringen“, erklärt Pressewart Matthias Roth.

Selbstverständlich wird für das leibliche Wohl gesorgt. Der Ablauf: 13.30 Uhr Begrüßung und Anmeldung der Teams, 14 Uhr Start des „Elfer-Cups 2017“, 16 Uhr Kreisliga-Spiel SC Haßbergen – SG Schamerloh, 18 Uhr Finale „Elfer-Cup 2017“, anschließend Siegerehrung und Freibier, 18:30 Uhr „Vordach – Party“.

Zum Artikel

Erstellt:
14. September 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 40sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.