Das Lachen ist ihnen vergangen: Die FCer Sedat Baydak (links) und Faruk Kaymaz flogen beide vom Platz, kurz darauf eskalierte die Situation in Lavelsloh. Mug

Das Lachen ist ihnen vergangen: Die FCer Sedat Baydak (links) und Faruk Kaymaz flogen beide vom Platz, kurz darauf eskalierte die Situation in Lavelsloh. Mug

Fußball 09.09.2019 Von Die Harke, Von Stefan Schwiersch

Neues aus der Fußballszene

Spielabbruch: Noch keine Abmeldung

Anfang Juni wurde im Stadion an der Mindener Landstraße noch tüchtig gefeiert. Beide Herrenmannschaften des FC Nienburg holten Meistertitel – die Erste in der 2. Kreisklasse, die Zweite eine Stufe tiefer. Binnen drei Monaten hat sich jegliche Partylaune verfüchtigt, stattdessen sind Gewitterwolken aufgezogen: Bereits zum zweiten Mal binnen fünf Wochen war die Erste in der 1. Kreisklasse an einem Spielabbruch beteilgt.

Doch während im ersten Fall Anfang August im Spiel gegen den TSV Hassel die Schuldfrage nie abschließend geklärt werden konnte, so waren nun beim neuerlichen Abbruch in Lavelsloh Ross und Reiter recht eindeutig zu identifizieren. Infolge zweier Platzverweise für Faruk Kaymaz und Sedat Baydak bedrängten die Nienburger Spieler Schiedsrichter Philipp Müller vom TSV Anemolter-Schinna, Augenzeugen berichteten von Schubsern und Drohungen. Der Schiri brach das Spiel beim Stand von 4:2 für Lavelsloh in der 71. Minute ab und flüchtete ins Sporthaus; er wird einen Sonderbericht anfertigen.

Ein Ordner musste nach einer Attacke mit einer Kopfverletzung ins Rahdener Krankenhaus gebracht werden, Polizisten aus Stolzenau ermittelten, nahmen mindestens eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Harald Berg ist Ehrenvorsitzender des FC und leitet den Verein zurzeit kommissarisch, weil bei der Jahreshauptversammlung im Frühjahr kein Vorsitzender gefunden wurde.

Berg hatte offenbar noch in Lavelsloh angekündigt, beide Mannschaften vom Spielbetrieb zurückzuziehen, die Sonntag-Partie der Zweiten in Wendenborstel wurde daher am Vormittag abgesetzt. Hartmut Siepert , der Vorsitzende des Spielausschusses im NFV-Kreis Nienburg, hielt sich gestern auf HARKE-Nachfrage noch bedeckt: Erst am morgigen Mittwoch tage das Gremium und erst im Anschluss wird er den aktuellen Sachstand mitteilen.

Bedeutet: Harald Berg erhält die Gelegenheit, eine im Raume stehende Abmeldung nochmal zu überdenken. Ansonsten würde der FC Nienburg künftig nur noch auf dem Papier existieren. Jugendmannschaften gibt es beim Nienburger Traditionsklub, der einst ein Aushängeschild der Stadt war, nicht.

Die Spieler Marwan El-Zein und Andreas Groß hoffen, dass dieser Fall nicht eintritt, wollen das Gespräch mit dem Ehrenvorsitzenden suchen. „Eine Abmeldung wäre das Schlimmste“, meinte El-Zein im HARKE-Telefonat.

Fairer Bohnhorst „regelt das“

In der Partie der 3. Kreisklasse Süd zwischen der SG Oyle II/Marklohe III und dem TuS Steyerberg III geriet das Endergebnis – 2:1 – aufgrund einer ungewöhnlichen Aktion fast zur Nebensache. Nach einer undurchsichtigen Aktion erkannte Schiedsrichter Markus Wald aufgrund eines vermeintlichen Foulspiels vom Steyerberger Jan Boß beim Stand von 1:0 auf Strafstoß – Oyle hätte auf 2:0 erhöhen können.

Florian Bohnhorst nahm das „Geschenk“ jedoch nicht an, meinte nur: „Ich regel das“ – und schob den Ball absichtlich neben das Tor. „Der TuS Steyerberg bedankt sich für diese außerordentlich faire Geste. So macht Fußball Spaß. Im Rückspiel erwartet die Jungs natürlich eine Kiste Bier“, schrieb TuS-Trainer Jan Boß in einer E-Mail an DIE HARKE.

Oliver Freitag heiratet seine Tanja

Bleiben wir beim TuS: Die Zweitvertretung spielte am Sonntag direkt im Anschluss im Beekenstadion gegen Oyles Erstvertretung um Punkte in der 1. Kreisklasse. Ein Treffer blieb Oliver Freitag bei der 1:2-Niederlage verwehrt. Ob es daran lag, dass er ein Feierwochenende hinter sich hatte? Es sei ihm gegönnt, schließlich heiratete er seine Herzdame Tanja (geb. Schofeld) am Freitag im Steyerberger Standesamt. Herzlichen Glückwunsch!

Steyerbergs Routinier Oliver Freitag führte seine Tanja zum Standesamt. Fullriede

Steyerbergs Routinier Oliver Freitag führte seine Tanja zum Standesamt. Fullriede

Klasse Aktion: Oyles Florian Bohnhorst verschoss absichtlich einen fragwürdigen Elfmeter. Boswyk

Klasse Aktion: Oyles Florian Bohnhorst verschoss absichtlich einen fragwürdigen Elfmeter. Boswyk

Zum Artikel

Erstellt:
9. September 2019, 21:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.