Entlassen: Emrullah Kizildag ist nicht mehr Trainer der SG Hoya.  Schwiersch

Entlassen: Emrullah Kizildag ist nicht mehr Trainer der SG Hoya. Schwiersch

Fußball 09.04.2019 Von Die Harke, Von Philipp Keßler

Neues aus der Fußballszene

SG Hoya: Trennung von Trainer Kizildag

Paukenschlag bei der SG Hoya: Der Vereinsvorstand trennte sich bereits im Vorfeld der Kreisliga-Partie gegen die JG Oyle von Trainer Emrullah Kizildag. Er reagiere damit auf das drohende Verfehlen des Saisonziels, dem direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Aktuell stehen die Grafenstädter zwei Punkte hinter Mitabsteiger Uchte auf Rang drei – haben allerdings noch ein Nachholspiel in petto. Wie die SG-Verantwortlichen mitteilten, habe man sich schweren Herzens für einen Neuanfang entschieden und Emrullah Kizildag nach rund zweijähriger Tätigkeit mitgeteilt, nicht mehr auf seine Dienste setzen zu wollen. Der Vorsitzende Michael Tandecki dankt Kizildag im Namen des Vorstands für den immensen Einsatz für sein Team, für das der 37-Jährige wegen der großen Personalnöte sogar selbst mehrfach die Fußballschuhe geschnürt hatte.

Der seit Freitag beurlaubte Kizildag, SG-Eigengewächs und zuvor in seinem Wohnort Bremen als Coach tätig gewesen, hatte Wojtek Pilarski beerbt, der nur noch als Spieler zur Verfügung steht. Als Interimstrainer fungiert zunächst bis zum Ende der laufenden Saison Clemens Sachau , der noch bis zur zurückliegenden Winterpause für den SC Haßbergen verantwortlich gewesen war.

Die SG Schamerloh bangt um Tim Kleine

Kurz vor der Halbzeit der Kreisliga-Begegnung zwischen der SG Schamerloh und Spitzenreiter SV Inter Komata Nienburg (1:3) kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß: Als Schamerlohs Tim Kleine in Richtung des gegnerischen Strafraums unterwegs war, prallte er mit Inters Majid Derwisch zusammen und bekam dabei unglücklich einen Schlag auf das Knie. An ein Weiterspielen war nicht mehr zu denken – sogar der Rettungswagen musste anrücken und transportierte Kleine ins Krankenhausen Rahden. Sein Trainer Markus Thielker berichtet: „Das Knie war stark angeschwollen und zunächst konnten die Ärzte noch nichts genaues sagen – wir müssen das MRT abwarten. Wenn Tim Glück hat, ist es nur eine Prellung, wenn er aber Pech hat, dann fällt er länger aus.“

Dirk Maß kündigt eigenen Abschied an

Dem SSV Pennigsehl-Mainsche droht der Abstieg aus der 1. Kreisklasse. Mit acht Zählern Rückstand auf das rettende Ufer ist zwar noch alles möglich, aber die personellen Engpässe beim SSV geben nur wenig Anlass für positives Gedankengut. Im Match gegen den SV Warmsen verletzte sich Malte Sudhop – der Abwehrspieler zog sich einen zweiten Kreuzbandriss innerhalb kürzester Zeit zu. Sein Team und die HARKE-Sportredaktion wünscht ihm gute und baldige Genesung!

Nach nur einer Saison wird Trainer Dirk Maß im Sommer sein Engagement in Pennigsehl beenden. Er erklärt: „Ich wusste zwar von Anfang an, dass der Kader nicht breit aufgestellt ist, aber auf Dauer macht es eben wirklich keinen Spaß. Immer wieder müssen mehrere Spieler aus der Altliga aushelfen. Ich habe mit dem Verein ehrlich darüber gesprochen und meine Entscheidung mitgeteilt.“

Garaev wird neuer Trainer in Stolzenau

Beim VfB Stolzenau weht frischer Wind an der Seitenlinie. Da Ali Khodr aus persönlichen Gründen nach rund zwei Jahren den Trainerposten bei der Mannschaft in der 2. Kreisklasse Süd in der Winterpause aufgeben musste, suchte der Verein nach einem Nachfolger – und ist nun fünfig geworden. Mit Alexander Garaev , der jahrelang selbst Spieler des VfB war, aber verletzungsbedingt zuletzt nicht mehr zur Verfügung stand, konnte guter Ersatz gefunden werden.

Der VfB steht aktuell auf Tabellenplatz zwei und hat vier Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter Steyerberg II.

Haßberger Trainer bilden sich fort

„Spielanalyse und Spielbeobachtung“ war das Thema der diesjährigen B-Lizenz-Fortbildung, an der die Haßberger Trainer Christian Born , Lars Büsing , Frank Heuer und Ralf Cordes erfolgreich teilgenommen haben. Die Verbandssportlehrerin

konnte den Teilnehmern sehr schnell aufzeigen, dass die Spiel- und auch Trainingsanalyse durch den Einsatz verschiedenster Hard- und Software auch für kleinere Vereine möglich ist. Darüber hinaus konnte die Sinnhaftigkeit der Detailanalyse im Bereich der Technik und der Taktik im Rahmen von Gruppenarbeiten herausgearbeitet werden. Ein Vortrag von Dr. Ralf Lindschulten zum Thema „Energiestoffwechsel“ rundete die dreitägige Veranstaltung ab.

Der ASC Nienburg erreicht das Halbfinale

Das Viertelfinale im Krombacher-Pokal der Altliga (Ü40) ist jetzt komplett. Der ASC Nienburg siegte gegen den SSV Pennigsehl-Mainsche mit 3:2 und qualifizierte sich als letzte Mannschaft für das Halbfinale. Am Mittwoch, 17. April um 19.30 Uhr, trifft die Mußriede-Elf daheim auf die SG hassel/Hämelhausen. Bereits am morgigen Mittwoch spielt um 19.30 Uhr die SG Anemolter-Schinna/Nendorf gegen den amtierenden Titelträger SV BE Steimbke.

Bis zum Sommer übernimmt Clemens Sachau die SG Hoya. Keßler

Bis zum Sommer übernimmt Clemens Sachau die SG Hoya. Keßler

Dirk Maß geht beim SSV Pennigsehl-Mainsche nicht in sein zweites Jahr. Schwiersch

Dirk Maß geht beim SSV Pennigsehl-Mainsche nicht in sein zweites Jahr. Schwiersch

Die Sanitäter behandeln Tim Kleine an der Seitenlinie, wenig später transportieren sie
ihn ins Krankenhaus Rahden MUG

Die Sanitäter behandeln Tim Kleine an der Seitenlinie, wenig später transportieren sie ihn ins Krankenhaus Rahden MUG

Zum Artikel

Erstellt:
9. April 2019, 03:22 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 14sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.