Neues aus der Fußballszene

Neues aus der Fußballszene

Der 2. Vorsitzende des TSV Loccum, Heinz Völlers (Mitte), stellt mit Hendrik Harmening (links) und Ralf Maleike das neue Trainergespann des Fußball-Kreisligisten vor. TSV Loccum

TSV Loccum: Maleike wird neuer Trainer

Nachdem sich im vergangenen Spätsommer die Wege von Trainer Dittmar Schönbeck und des Kreisligisten TSV Loccum getrennt hatten, konnte Burkhard Wesemann als Interimslösung gewonnen werden. Diese Zusammenarbeit war von Anfang an als Übergangslösung geplant, sodass der Verein sich rechtzeitig um eine Nachfolgeregelung kümmern konnte.

Nun steht fest: Neuer Coach der Südkreisler wird Ralf Maleike , der vor etlichen Jahren bereits erfolgreich beim TSV gearbeitet hat. Maleike bringt große Trainer-Erfahrung mit (seine Stationen waren beispielsweise Winzlar und Wasserstraße).

Ihm zur Seite wird mit Hendrik Harmening erstmals ein Co-Trainer stehen, der auch die Betreuung der Mannschaft übernehmen wird. Harmening hat selbst viele Jahre aktiv in der Erstvertretung gespielt und ist erfahren im Umgang mit jungen Spielern.

SC Marklohe rüstet sich für neue Saison

Beim Kreisligisten SC Marklohe laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Aus der A-Jugend rutschen gleich fünf Spieler in die Erstvertretung: Nils Dieckhoff , Dominik Holland , Jan-Niklas Rehling , Lasse Kunst und Eric Saenger , die teilweise schon Kreisliga-Luft schnupperten, verstärken das Team von Trainer Markus Baudewig . Der Coach freut sich: „Alle bringen viel Potenzial mit und können uns ein großes Stück voranbringen.“

Weiterhin kehrt mit Daniel Bergmann ein echtes Markloher Urgestein zurück. Nach jeweils einem Jahr in Uchte und Drakenburg bringt er reichlich Bezirksliga-Erfahrung mit zum SCM. Beim TuS Drakenburg bedauert Spartenleiter Christian Engelmann : „Es ist schade, dass Daniel uns verlässt. Er wollte wohl schon im vergangenen Sommer zurück nach Marklohe, aber wir konnten ihn überreden und sind ihm für seinen Einsatz bei uns sehr dankbar.“

Auch ein zweiter „verlorener Sohn“ kehrt nach Marklohe zurück: Hennes Kerkow. Er kommt aus Pennigsehl zurück zum Kreisligisten. Obendrein werden Torben Struß und Jannik Rathmann weitere Alternativen bilden.

Aber auch ein Abgang steht bereits fest: Mathis Reichert wechselt zum FC Sulingen, „ein herber Verlust, sowohl sportlich wie menschlich“, äußert Baudewig.