Geehrte und Gewählte beim ASC Nienburg, rechts der neue Vorsitzende Marcin Binieda. ASC Nienburg

Geehrte und Gewählte beim ASC Nienburg, rechts der neue Vorsitzende Marcin Binieda. ASC Nienburg

Fußball 25.02.2019 Von Die Harke, Von Philipp Keßler

Neues aus der Fußballszene

VfL Münchehagen verlängert mit Trainern

Beim Kreisligisten VfL Münchehagen setzen die Verantwortlichen auf Kontinuität. Spartenleiter Hans-Hermann „Hansi“ Nagel verkündete nun, dass der Verein die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Daniel Thomaschewski und Erdogan Altiparmark bereits frühzeitig um ein weiteres Jahr verlängert hat. Thomaschewski ist bereits seit zwei Jahren für die Mannschaft verantwortlich und freut sich über das Vertrauen der Klubführung. „Es fühlt sich einfach gut an und die Aufgabe macht mir eine Menge Spaß“, erklärt der Spielertrainer seine Entscheidung.

Eigentlich würde der 34-Jährige gern öfter mal an der Seitenlinie stehen, doch eine Vielzahl von Ausfällen lässt meist nichts anderes zu, sodass sich Thomaschewski weiterhin Woche für Woche das rot-weiße Trikot überstreifen muss. „Wenn man spielt, macht man auch mal schlechte Partien und sich dadurch angreifbar. Aber mir bleibt oft nichts anderes übrig und irgendwie mache ich es auch immer noch gern – auch wenn ich meinen Körper immer mehr spüre.“ Mit zehn Toren ist er zweitbester VfL-Scorer in der Liga.

Auslöser für die geringe Kaderdichte seien momentan viele Verletzungen und Sperren. Thomaschewski: „Besonders die Gelb-Roten Karten müssen wir abstellen. Wir sind keine Prügeltruppe, aber durch das Meckern stellen wir uns immer wieder selbst ein Bein.“ Der VfL kassierte in 21 Spielen bereits vier Ampelkarten, zudem 58 Gelbe – in der Kreisliga sammelte kein anderer Verein mehr. „Ohne die vielen Sperren würden wir auch in der Tabelle mit Sicherheit besser als der derzeitige Platz neun dastehen“, ist sich der Coach sicher.

Auch in der 2. Kreisklasse Süd bleibt die Trainerposition künftig unverändert besetzt: Der Verein verlängerte die Zusammenarbeit mit Coach Ulrich Dombrowski.

13 neue Anwärter im NFV-Kreis

Die Schiedsrichter-Lehrwartin des NFV-Kreises Nienburg, Liane Lindenberg, kann sich auf 13 neue Anwärter freuen. Vor wenigen Tagen legten sie erfolgreich ihre theoretische Prüfung im Markloher Herbert-Fisbeck-Heim ab. Fünf Teilnehmer hatten von 30 Prüfungsfragen die maximale Fehleranzahl von fünf falschen Antworten überschritten und fielen durch. Sie haben am 9. März in Barsinghausen die Gelegenheit, an einer Nachprüfung teilzunehmen. Die Nienburger Prüfung wurde vom Bezirks-Schiedsrichterlehrwart Marcus Schierbaum abgenommen. Der Altersdurchschnitt lag bei 14,5 Jahren. Folgenden Absolventen kann man gratulieren:

Till Steinkampf (SBV Erichshagen), Heiwan Houra, Lucas Köhnemann (beide TSV Eystrup), Felix Maiwald (SV Husum), Heja Boran (SV Inter Komata), Dustin Goossens,

Bennet Reger (beide SC Viktoria Lavelsloh), Julian Fabrice Smolne (TuS Leese), Malte Lübkemann (SV Aue Liebenau), Mathis Beyer, Bennet Lackmann, Emely Maß, Aaron Purschwitz (alle SV Sebbenhausen-Balge).

Lehrgangsbeste wurde mit null Fehlerpunkten die 14-jährige Emely Maß. In ihrem Heimatverein hat sie bereits Spiele bis zu den männlichen D-Junioren aushilfsweise geleitet. „Ich gehe mit Freude und ohne Angst an die Aufgabe heran“, berichtet Emely begeistert. Ihre Schwester Luisa bestand vor fünf Jahren ebenfalls mit 14 Jahren den Anwärterkurs.

Marcin Binieda neuer ASC-Präsident

Ein in der Mußriede bekanntes Gesicht wurde nun zum neuen Präsidenten des ASC Nienburg gewählt: Marcin Binieda, der schon viele Ämter innerhalb des Vereins inne hatte, steht nun an der Spitze. Er folgt damit auf Egon Garding, der zuvor vier Jahre den Posten bekleidete. Doch bevor gewählt wurde, stand der obligatorische Rückblick auf das vergangene Jahr an. Besonders die Jugendarbeit floriert prächtig: Elf Jugendmannschaften teilen sich den Platz in der Mußriede. Im Finanzbericht wurde verdeutlicht, dass den ASC diverse finanzielle Altlasten der ehemaligen Vorstände aus den vergangenen Jahren plagen. Allein in den zurückliegenden vier Jahren seien Mittel im mittleren fünfstelligen Bereich aufgebracht worden, die sicherlich anderweitig hätten eingesetzt werden können. Es scheint allerdings ein Licht am Ende des Tunnels: Durch konsequente Arbeit werden die Lasten weniger und der aktuelle Vorstand könne sich mehr und mehr auf das Geschäftliche konzentrieren.

Neben Binieda wurde Patrick Bauch zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Omer Preljevic zum Geschäftsführer sowie André Arnold als Jugendleiter. Neu im Vorstand sind der 3. Vorsitzende Kai Albers sowie Marcel Salewski als Kassenwart.

Weiterhin wurden Ehrungen vorgenommen: Horst Lange für 70 Jahre Mitgliedschaft,

Hans-Georg Ahlers für 60 Jahre, Wolfgang Hackmann und Dietrich Bremer für 50 Jahre und Undine van der Veek für 25 Jahre im ASC.

Oldies wandern und spielen Tippkick

Die Altliga-Fußballer der Alt-Spielgemeinschaft TuS Leese/Wasserstraße bereitete sich auf die Rückrunde mit einer Wanderung durch die Leeser Marsch vor. Danach durften sich die Kicker in fröhlicher Runde bei einem üppigen Abendessen erholen. Hierbei wurde dann auch ein Tippkickturnier durchgeführt, dass Friedrich-Wilhelm Olthage für sich entschied.

Die JG Oyle arbeitet an der Fitness Bei der JG Oyle laufen die Vorbereitungen auf die anstehenden Pflichtspiele. Die Kreisliga-Mannschaft um Trainer Maik Kattanek arbeitete nun verstärkt an ihrer Fitness. Zudem standen zwei Testspiele auf dem Plan: Gegen den klassentieferen SV Sebbenhausen-Balge gab es eine 1:2-Niederlage, gegen die SG Wendenborstel (2. Kreisklasse) einen 7:1-Erfolg. Natürlich durfte auch ein wenig Abwechslung nicht fehlen: Eine Kohltour sorgte bei den Oylern für jede Menge Spaß.

Gemeinsam für den VfL Münchehagen: Erdogan Altiparmark, Ulrich Dombrowski, Daniel Thomaschewski und Spartenleiter Hans-Hermann Nagel (von links). VfL Münchehagen

Gemeinsam für den VfL Münchehagen: Erdogan Altiparmark, Ulrich Dombrowski, Daniel Thomaschewski und Spartenleiter Hans-Hermann Nagel (von links). VfL Münchehagen

13 neue Schiedsrichter-Anwärter legten erfolgreich ihre Prüfung ab. Lucenz

13 neue Schiedsrichter-Anwärter legten erfolgreich ihre Prüfung ab. Lucenz

Die JG Oyle auf Kohltour. Ballmann

Die JG Oyle auf Kohltour. Ballmann

Zum Artikel

Erstellt:
25. Februar 2019, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 31sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.