04.11.2012

Neues vom Hamsterrad-Kapitalismus

„Weiß Bescheid“ mit Nils Heinrich am 9. November im Nienburger Kulturwerk

Nienburg (DH). Der mehrfach ausgezeichnete Komiker Nils Heinrich wird mit „Weiß Bescheid“ die Lachmuskeln seines Publikums im Nienburger Kulturwerk am Freitag, dem 9. November, um 20 Uhr in Serie explodieren lassen. Seine Neuigkeiten vom Hamsterrad-Kapitalismus sind kein Politkabarett, sondern vor allem seine trotzig blödel-sinnigen Sichtweise unserer Alltagswelt.

Ein grandioser Geschichtenerzähler, das ist Nils Heinrich – mit und ohne Gitarre. Dabei kommt er vom Hölzchen aufs Stöckchen. Nuschelt was von exorbitant großen Mücken. Grummelt, dass ihn in der Provinz keiner kennt. Nörgelt über den ‚Tatort‘, in dem nur mehr ‚Probleme, Probleme, Probleme‘ verhandelt werden. Ein Hingucker ist seine Gesichtsmimik, die einen Könner seines Fachs verrät. Wie versteinert, fixieren seine Augen einen fernen Punkt im Raum. Wer genauer hinsieht, entdeckt genau getimte Emotionen. Mal fährt er sich mit der Zunge über die Lippen während er über Kieselerde philosophiert. Mal runzelt er die Stirn während er sich über die Powerpointsklaven in den ICEs lustig macht. Dann kneift er die Augen zusammen und nimmt uns mit in seine Heimat Sachsen-Anhalt, die er vor 20 Jahren verlassen hat und die ihm bei jedem Besuch eine „Rückbrutalisierung der Gedanken‘“ beschert.

Der Eintritt beträgt 17 Euro, ermäßigt 12,50 Euro. Weitere Informationen unter (0 50 21) 92 25 80, E-Mail info@nienburger-kulturwerk.de.

Zum Artikel

Erstellt:
4. November 2012, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.