Die Laienspieler der Theatergruppe Neulohe. Imsande

Die Laienspieler der Theatergruppe Neulohe. Imsande

Neulohe 05.11.2018 Von Die Harke

Neuloher Theatergruppe startet später in die Saison

Premiere nicht wie üblich im November, sondern erst im Januar 2019

Die Theatergruppe Neulohe möchte auf die etwas anderen Aufführungstermine aufmerksam machen. Die Saison beginnt nicht wie sonst im November dieses Jahres, sondern erst am 13. Januar 2019, 19 Uhr, dann im Theater Nienburg. Gespielt wird die Komödie „Wellness mit beten dorbi“ von Matt Sommer, Plattdeutsch von Heino Buerhoop. Darin verbringen die Ehepaare Haberstick (Jürgen Klußmeyer und Birgit Stöxen) und Lüttgen (Frank Malle und Bettina Friebe) ein gemeinsames Wochenende in einem Wellness-Hotel. Während die Damen mit ihren verschiedenen Schönheitsbehandlungen beschäftigt sind, wandeln die beiden Herren auf eigenen Pfaden.

Dummerweise entwendet Kurt Lüttgen im nahen Nachtclub den Büstenhalter einer Tänzerin. Natürlich hat er keine Ahnung, dass darin ein Vermögen in Form von eingenähten Rohdiamanten steckt. Als die Männer das Wäschestück zurückbringen wollen, um sich dadurch einen zweiten Nachtclubbesuch zu ermöglichen, ist der BH verschwunden. Dafür haben sie sich jede Menge Probleme eingehandelt, von denen ihre Frauen nichts wissen dürfen.

Die Frauen finden zu später Stunde im Doppelbett zwischen den betrunkenen Ehemännern den von ihnen bewunderten Hotelmasseur (Mark Hassel) und ziehen daraus falsche Schlüsse. Dass ein nächtlicher Einbrecher (Marcus Humke) sich für sie interessiert, stört sie hingegen weniger. Das ständig im falschen Moment auftauchende Zimmermädchen (Maresa Siemers), das von ihrer Chefin (Dorle Werfelmann) genau beobachtet und kontrolliert wird, gerät ebenfalls in die Schusslinie.

Mit dem überraschenden Ende dieser turbulenten Komödie erweist sich schließlich, wer hier wirklich die Hosen an hat.

Zum Artikel

Erstellt:
5. November 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 45sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.