Die überprüften Lkw-Gespanne wiesen reichlich Mängel auf. Foto: Animaflora PicsStock - stock.adobe.com

Die überprüften Lkw-Gespanne wiesen reichlich Mängel auf. Foto: Animaflora PicsStock - stock.adobe.com

Nienburg 14.04.2021 Von Die Harke

Neun Lastwagen kontrolliert, acht beanstandet

Schwerlastkontrollen der Polizei: Vier Lkw dürfen nicht weiterfahren

Am Dienstag zwischen 8.30 Uhr und 14.30 Uhr führten mehrere Kräfte der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Göttingen erneut Schwerlastkontrollen in Nienburg durch.

Insgesamt stellten die Polizisten neun Fahrzeugkombinationen fest, die sie von der B6 zur Kontrollstelle „Am Rehhagen“ leiteten. Das erschreckende Ergebnis: Nur eine Fahrzeugkombination durfte unbeanstandet weiterfahren, vier Fahrzeugkombinationen wurde aufgrund technischer Mängel die Weiterfahrt untersagt.

Aber nicht nur die Kraftfahrzeuge, auch die Fahrzeugführenden wurden streng kontrolliert. Ein 55-jähriger Fahrer eines spanischen Sattelzuges hatte gegen Vorschriften zu den Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. Er war in den vergangenen zwei Wochen statt erlaubter 90 Stunden sogar 108 Stunden gefahren. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von rund 650 Euro, das Unternehmen muss zusätzlich mit einer Strafe von 2000 Euro rechnen. Insgesamt wurden Verwarngelder in Höhe von 190 Euro erhoben, darüber hinaus wurden gut 3200 Euro Sicherheitsleistungen festgesetzt.

Zum Artikel

Erstellt:
14. April 2021, 12:02 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Orte


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.