Neun Löschfrösche aus Haßbergen machen nächsten Sprung

Neun Löschfrösche aus Haßbergen machen nächsten Sprung

Die verabschiedeten Löschfrösche mit Ortsbrandmeister Torsten Kobsch (links), dem stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Simon Wehnelt (2. von links), Kinderfeuerwehrwart Torsten Meyer (hinten, 3. von rechts) und dem Löschfrösche-Betreuerteam. Foto: Meyer

Es war ein ganz besonderer Tag bei den Haßberger Löschfröschen: Es wurden erstmals Mitglieder aus den Reihen der Kinderfeuerwehr verabschiedet und an die Jugendfeuerwehr übergeben.

Im Beisein vom Haßberger Ortsbrandmeister Torsten Kobsch, dem stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Simon Wehnelt und dem Löschfrösche-Betreuerteam übergab Kinderfeuerwehrwart Torsten Meyer den scheidenden Mitgliedern jeweils einen Jugendfeuerwehrhelm und für ihre tollen Leistungen in der Kinderfeuerwehr eine Urkunde.

Allen Anwesenden war der Stolz förmlich anzumerken. Bei den Kindern, dass sie nun endlich zu den Großen gehören und bei den Funktionsträgern, dass die Idee und das Konzept rund um die Kinderfeuerwehr offenbar aufgeht.

Die Haßberger Löschfrösche wurden im August 2018 ins Leben gerufen und führen seitdem ein- bis zweimal im Monat die Mitglieder im Alter von sechs bis zwölf Jahren auf spielerische Art an das Thema Feuerwehr heran. Grundsätzlich hätten einige Übertritte bereits im vergangenen Jahr erfolgen können. Aber auch hier machte die Pandemie den Haßberger Nachwuchskräften einen Strich durch die Rechnung.