Diepenaus Tim Kellermann (rechts) zeigt, wo der Hammer hängt und kann in dieser Szene einen weiteren Punkt für sein Team sichern. Vorsfeldes Martin Teuner streckt sich umsonst. Schmidt

Diepenaus Tim Kellermann (rechts) zeigt, wo der Hammer hängt und kann in dieser Szene einen weiteren Punkt für sein Team sichern. Vorsfeldes Martin Teuner streckt sich umsonst. Schmidt

Faustball 27.11.2016 Von Die Harke

Neuzugang Marek Zoll überzeugt

2. Faustball-Bundesliga: Mit zwei Heimsiegen hält der MTV Diepenau Kontakt zur Spitze

Der [DATENBANK=259]MTV Diepenau[/DATENBANK] hat bei der Heimpremiere in der noch jungen Saison der 2. Bundesliga alle vier Punkte erobert: Die Südkreis-Faustballer bezwangen in Uchte zunächst den MTV Vorsfelde mit 3:2 (11:5, 12:10, 9:11, 6:11, 11:8 und anschließend den TV Brettorf II mit 3:1 (8:11, 11:8, 11:8, 11:8). Mit nunmehr 6:2 Punkten besteht Kontakt zur Tabellenspitze. Der MTV um Kapitän Daniel Kellermann konnte auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Die Mannschaft fand perfekt ins Spiel und konnte gegen Vorsfelde die ersten beiden Sätze im Eiltempo gewinnen. Es lief wie am Schnürchen, auch im dritten Satz konnte man das Spiel bis zum 8:7 dominieren. Nun aber gaben die Hausherren das Match durch dumme Eigenfehler aus der Hand. „Wir haben den Gegner zurück ins Spiel kommen lassen“, erklärte Kapitän Kellermann. Nun wurde die Partie zu einem offenen Schlagabtausch, die Mannschaft aus dem Wolfsburger Raum holte sich die Sätze drei und vier.

Am Ende verdienter Sieger

Im fünften Durchgang fand der MTV zurück in die Spur und gewann das Match verdient. Teamsprecher Sven Schriefer: „Das war ein hartes Stück Arbeit. Auch wenn es zu Beginn noch deutlich ausgesehen hatte, wurde der Gegner von Satz zu Satz immer besser.“

Anschließend gegen Brettorf tauschte der MTV: Tiemo Stegemeyer kam für Sven Schriefer, Marek Zoll ersetzte Dennis Stegemeyer auf der Position hinten links und kam zu seinem Debüt in der Uchter Dreifachhalle. Der Neuzugang stellte unter Beweis, dass die 2. Liga keineswegs zu hoch für ihn ist.

„Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf absolut zufrieden sein. Wir stehen mit 6:2 Punkten auf dem dritten Tabellenrang, was auch im Vorfeld der Saison als Zielsetzung ausgegeben wurde.“

Insgesamt lieferten die Diepenauer eine ordentliche Vorstellung ab, man hätte allerdings in der einen oder anderen Situation souveräner auftreten können; der Gegner war jedoch keine Laufkundschaft. Je länger das Spiel dauerte, umso deutlicher fuhren die Südkreisler auf der Siegerstraße. Die Bestnoten verdienten sich Manuel Eisberg und Tim Kellermann, auch Marek Zoll zeigte im zweiten Spiel eine ordentliche Leistung. Schriefer: „Wir können mit dem bisherigen Saisonverlauf absolut zufrieden sein. Wir stehen mit 6:2 Punkten auf dem dritten Tabellenrang, was auch im Vorfeld der Saison als Zielsetzung ausgegeben wurde.“

Gleich in der nächsten Woche geht es weiter: In Coesfeld bei Münster sollen und werden auch Romano Deimel und Jendrik Horstmann ihre Spielanteile bekommen.

  • MTV Diepenau: Schriefer, T. Kelermann, D. Kellermann, D. Stegemeyer, T. Stegemeyer, Eisberg, Horstmann, Deimel, Zoll.

Zum Artikel

Erstellt:
27. November 2016, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 17sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.