Freuen sich auf die neuen Theatervorführungen: Die Spieler der Theatergruppe Neulohe. Theatergruppe Neulohe

Freuen sich auf die neuen Theatervorführungen: Die Spieler der Theatergruppe Neulohe. Theatergruppe Neulohe

Neulohe 12.01.2017 Von Die Harke

„Nich Heven un nich Höll“

Theatergruppe Neulohe nimmt Spielbetrieb am Wochenende wieder auf

Nach einer Spielpause in der Weihnachtszeit beginnt die 50610 am Wochenende mit weiteren Aufführungen. Gespielt wird eine Plattdeutsche Komödie in drei Akten von Wolfgang Binder: „Nich Heven un nich Höll“ heißt sie. Darin geht es um einen Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Für den jungen Markus Walther (Mark Hassel) ist das Leben zu Ende, bevor es richtig begonnen hat. Dabei war er gerade auf dem Weg zu seiner Freundin Katrin Gerken (Sabrina Bode), um im Haus ihrer Eltern seinen „Antrittsbesuch“ zu machen.

Nun stellt sich aber die Frage: Himmel oder Hölle? Eine Frage, die sich für Frau Düwel (Birgit Stöxen) und Frau Engelen (Rosemarie Imsande), den Vertretern dieser „Institutionen“, nicht so ohne weiteres beantworten lässt. Dafür war der Lebens(ver)lauf des jungen Mannes nicht eindeutig genug. Deshalb wird Markus kurzerhand zur Erde zurückgeschickt. Gelingt es ihm, innerhalb von 24 Stunden ausnahmslos die Wahrheit zu sagen, wäre ihm ein Platz im Himmel sicher. Andernfalls ginge der Fahrstuhl für ihn nach unten.

Details aus dem außerehelichen Liebesleben

Markus’ Kindheitstraum ist, in den Himmel zu kommen. Darum sieht er sich gezwungen, pikante Details aus dem außerehelichen Liebesleben von Achim Gerken (Jürgen Klußmeyer), dem Vater seiner Zukünftigen, aufzudecken.

Waltraud Gerken (Bettina Friebe), seine Frau, ist geschockt. Auch Stefanie Görlitz (Maresa Siemers), Schwester von Kathrin, ist einem Seitensprung nicht abgeneigt. Ihr Mann (Frank Malle) hatte schon länger den Verdacht, und es kommt zum Familienstreit. Dann machen die außerirdischen Begleiter von Markus eine fatale Entdeckung – mehr wird an dieser Stelle nicht verraten.

Die weiteren Spieltermine sind: Sonntag, 15. Januar, im Neuloher Hof, ab 9 Uhr Frühstück, um 10.30 Uhr Theater. Am Sonntag, 22. Januar, im Neuloher Hof, ab 9 Uhr Frühstück, um 10.30 Uhr Theater. Anmeldungen zum Frühstück sind möglich unter der Telefon-Nummer (05022)382.

Am Samstag, 25. Februar, wird im Gasthaus Okelmann um 14.30 Uhr (mit Kaffee und Kuchen) gespielt. Am Sonntag, 26. Februar, gibt es im Gasthaus Okelmann ab 9 Uhr eine weitere Vorstellung (mit Frühstück, um 10.30 Uhr Theater. Anmeldungen dazu unter Telefon (05022)512. Die Platzreservierung erfolgt nach Kartenabholung.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Januar 2017, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 05sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.