Bei der Wehr Hilgermissen-Ubbendorf (von links): Der stellvertretende Brandabschnittsleiter Nord Ehler Lange, Herbert Henkel, Fachbereichsleiter Bürgerservice Uwe Back, Ortsbrandmeister Detlef Segelken, Jürgen Kleindienst, Dieter Röver, Hendrik Tümmler, Astrid Schwecke, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Heiko Henkel und der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Schwecke. Foto: Thiermann

Bei der Wehr Hilgermissen-Ubbendorf (von links): Der stellvertretende Brandabschnittsleiter Nord Ehler Lange, Herbert Henkel, Fachbereichsleiter Bürgerservice Uwe Back, Ortsbrandmeister Detlef Segelken, Jürgen Kleindienst, Dieter Röver, Hendrik Tümmler, Astrid Schwecke, Gemeindebrandmeister Carsten Meyer, Heiko Henkel und der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Schwecke. Foto: Thiermann

Hilgermissen 17.01.2020 Von Marion Thiermann

Niemand will Ortsbrandmeister werden

Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf hat ein Führungsproblem

Die Freiwillige Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf kam jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kleindienst zusammen. Ortsbrandmeister Detlef Segelken berichtete, dass die derzeit aus 24 Aktiven, darunter drei Frauen und fünf Atemschutzgeräteträger, acht Alterskameraden und 39 Fördermitgliedern besteht. In seinem Jahresrückblick berichtete Segelken von vier Einsätzen, zu denen unter anderem ein Pkw-Brand in Brand in Ubbendorf und der Schwelbrand in einer Lagerhalle in Eitzendorf gehörte.

Die Dienste wurden größtenteils zusammen mit den kooperierenden Wehren Wienbergen und Magelsen sowie mit der Ortswehr Eitzendorf durchgeführt. Hierzu zählten etwa eine Stationsausbildung für die der Stützpunktwehr Wienbergen angehörigen Wehren und eine Übung zum Thema „Verkehrsunfall“. Einen ganz besonderen Dank sprach Detlef Segelken seinen Kameraden und den Einwohnern von Hilgermissen und Ubbendorf aus, die mit ihrer Hilfe und Unterstützung bei den Samtgemeindewettbewerben in Ubbendorf im Mai für den reibungslosen Ablauf gesorgt hatten, ob beim Auf- und Abbau, dem Ausschank, oder den zahlreichen selbstgebackenen Kuchen und Torten.

Auf der Tagesordnung standen aber auch Wahlen, bei denen das Amt von Ortsbrandmeister Detlef Segelken, dessen Amtsperiode im März abläuft und sich nicht wieder zur Wahl stellte, kein Nachfolger gefunden wurde. Ein großer Dank wurde Detlef Segelken für seine lange Amtszeit ausgesprochen, der nach zwei kommissarischen Jahren zwölf Jahre als Ortsbrandmeister der Feuerwehr Hilgermissen-Ubbendorf fungierte. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Schwecke wird nun kommissarisch die Aufgaben des Ortsbrandmeisters übernehmen. Bei der nächsten Jahreshauptversammlung steht die Wahl des Ortsbrandmeisters erneut an. Die übrigen zur Wahl stehenden Posten konnten besetzt werden.

  • Wahlen: Gerätewart Hendrik Tümmler, Kassenwartin Astrid Schwecke, Sicherheitsbeauftragter Jürgen Kleindienst.
  • Beförderungen: Hendrik Tümmler (Oberfeuerwehrmann).
  • Ehrungen: Herbert Henkel (40 Jahre Mitgliedschaft).

Zum Artikel

Erstellt:
17. Januar 2020, 07:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 50sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.