Polizeiinspektionsleiter Mathias Schröder mit den Jugendlichen des Evangelischen Jugenddienstes (von links): Lorena Möller (15), Eske Burghardt (15), Liana Gawlik (20), Max Weiß (15) und Luise Püschel (15). Foto: Garms

Polizeiinspektionsleiter Mathias Schröder mit den Jugendlichen des Evangelischen Jugenddienstes (von links): Lorena Möller (15), Eske Burghardt (15), Liana Gawlik (20), Max Weiß (15) und Luise Püschel (15). Foto: Garms

Nienburg 22.05.2022 Von Manon Garms

Neues Projekt

Wo ist es schön und wo nicht? Ein Stadtplan für Kinder und Jugendliche

In Nienburg gibt es Orte, die Kinder und Jugendliche gern mögen, und es gibt solche, an denen sie sich eher unwohl fühlen. Die schönen Orte sind jetzt in einem Stadtplan für Kinder und Jugendliche aufgenommen worden. Um die anderen wollen sich Stadtverwaltung und Polizei kümmern, damit auch sie wieder schön werden.

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
22. Mai 2022, 14:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 57sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen