Die Initiative „Seebrücke Nienburg“ hatte Stühle vor dem Nienburger Theater – wo der Stadtrat tagte – aufgestellt, um zu signalisieren: „Wir haben Platz für Flüchtlinge.“ Die Ratsmitglieder – hier Wilhelm Schlemermeyer, Viktor Jahn (beide CDU) und Detlef Becker (FDP) bekamen zu einem kleinen Boot gefaltete Flyer in die Hand gedrückt, auf denen die Forderungen der Initiative abgedruckt sind. Foto: Garms

Die Initiative „Seebrücke Nienburg“ hatte Stühle vor dem Nienburger Theater – wo der Stadtrat tagte – aufgestellt, um zu signalisieren: „Wir haben Platz für Flüchtlinge.“ Die Ratsmitglieder – hier Wilhelm Schlemermeyer, Viktor Jahn (beide CDU) und Detlef Becker (FDP) bekamen zu einem kleinen Boot gefaltete Flyer in die Hand gedrückt, auf denen die Forderungen der Initiative abgedruckt sind. Foto: Garms

Nienburg 30.09.2020 Von Manon Garms

Nienburg wird kein „Sicherer Hafen“

Stadtrat lehnt Antrag der Grünen zur Aufnahme von mehr Flüchtlingen ab / Landkreis nimmt ein Kind auf

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
30. September 2020, 18:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 12sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen