Volker Dubberke, Ute Luginbühl, Isaiah Raeder, Dieter Mehring und Wolfgang Wilke (von links) haben sich an einer Stelle am Weserufer getroffen, an der eine der Stelen aufgestellt werden soll. Die QR-Codes weisen noch nicht auf besondere Naturphänomene hin, sondern man gelangt auf die BUND-Homepage. Foto: Garms

Volker Dubberke, Ute Luginbühl, Isaiah Raeder, Dieter Mehring und Wolfgang Wilke (von links) haben sich an einer Stelle am Weserufer getroffen, an der eine der Stelen aufgestellt werden soll. Die QR-Codes weisen noch nicht auf besondere Naturphänomene hin, sondern man gelangt auf die BUND-Homepage. Foto: Garms

Nienburg 20.12.2021 Von Manon Garms

Nienburger BUND will zehn „Naturerlebnis-Stelen“ im gesamten Stadtgebiet aufstellen

Auf diese Weise soll Natur für Familien erlebbar gemacht werden

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo an.

Testen Sie unser E-Paper!

kostenlos und unverbindlich

Anmelden und ausprobieren

Digi-Abo 4 Wochen kostenlos

testen, danach 8,90 € pro Monat

Jetzt abonnieren

Zum Artikel

Erstellt:
20. Dezember 2021, 16:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 38sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen