So wie in diesen Bild aus Juni 2017 soll am kommenden Mittwoch die Sole-Wassersäule in einer Plexiglasröhre ansteigen, gespeist durch den artesischen Druck der Nienburger Heilquelle. Archiv

So wie in diesen Bild aus Juni 2017 soll am kommenden Mittwoch die Sole-Wassersäule in einer Plexiglasröhre ansteigen, gespeist durch den artesischen Druck der Nienburger Heilquelle. Archiv

Nienburg 21.10.2018 Von Die Harke

Nienburger Heilquelle wird illuminiert

Volkshochschule und Klimaschutzagentur laden Mittwoch zu Vortrag ein

Im Jahr 2013 wurde bei Bohrarbeiten für das Ganzjahresbad Wesavi eine Heilwasserquelle in Nienburg entdeckt. Inzwischen gibt es eine Kooperation mit einer Biogasanlage in Steimbke, mit deren Abwärme die Mineralsalze aus dem Heilwasser herausgesiedet werden und damit noch vielseitiger verwendbar sind. Die Volkshochschule Nienburg (VHS) bietet in Kooperation mit der Klimaschutzagentur Mittelweser am kommenden Mittwoch, dem 24. Oktober, um 19 Uhr einen Vortrag mit Exkursion zu diesem Thema an. Treffpunkt ist am Vereinsheim des 1. Nienburger Schwimmclub (Mühlentorsweg 2a). Weiter schreibt die VHS: „Die Heilwasserquelle wurde bei den Arbeiten für das neue Nienburger Schwimmbad nur durch einen Zufall ausfindig gemacht. Fachleute äußerten sich begeistert über den enormen Mineralgehalt des Wassers aus der Voreiszeit. Seit April diesen Jahres gibt es das Testprojekt mit der Biogasanlage zu besseren Verwendung der Mineralsalze. Über dieses Beispiel einer effektiven Nutzung von ,Abfallwärme‘ wird im Vortrag von Dipl. Ing. Dirk Fennekoldt berichtet. Anschließend geht es direkt zur Besichtigung der (speziell für diese Veranstaltung illuminierten) Nienburger Heilquelle vor Ort.“ Die Veranstaltung ist kostenlos, der Zugang allerdings nicht barrierefrei.

Um Anmeldung wird im Internet unter www.vhs-nienburg.de, per E-Mail an vhs@kreis-ni.de mit Angabe der Kursnummer 19A1E015 oder persönlich in der Rühmkorffstraße 12 in Nienburg gebeten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2018, 21:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 39sec

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.